Lesemonat Oktober

Endlich ist es Herbst, meine Lieblings-Jahreszeit.

Mein Oktober war ziemlich gut. Abgesehen von ein paar Privaten Tiefs, aber mein Lesemonat war wirklich sehr erfolgreich. Man kann sagen, dass ich ziemlich zufrieden bin. Insgesamt sind es sage und schreibe 12 Bücher geworden. 

Ich glaube das kann man erfolgreich nennen.

Ich habe eine Reihe beendet - was bei mir gerade ein wenig Programm ist - und einen wirklich guten Ausgleich zwischen New Adult und Fantasy gehabt. 

 

Ich glaube ich hatte sogar nur ein etwas schwächeres Buch dabei, und das finde ich wirklich erstaunlich immer hin sind es 12 Bücher gewesen aber ich glaube es ist an der Zeit euch die Bücher von meinem Monat vorzustellen.


 

 

"Ich wusste, dass es bei uns beiden auf gebrochene Herzen hinauslief, ob er nun zurück nach Schottland ging oder die Wahrheit herausfand. Zum ersten Mal seit langer Zeit wollte ich jedoch alle Augenblicke, jeden einzelnen davon, zwischen diesem Tag und dem, auf den es unwiderruflich hinauslief, denn ich wusste, das es wert sein würde."

 

 

 

 

 

Rezension:

Now and forever - weil ich dich liebe



 

 

"Sie haben drei Sekunden, um mein Büro zu verlassen. Ansonsten geben sie mir die Erlaubnis, mit ihnen zu tun was ich will."

 

 

 

"Du bist der rote Tupfer in meiner schwarz-weissen Welt."

 

 

 

 

Rezension:

Player



Ich habe jetzt im Oktober den 2 und 3 Teil der Mystik City Reihe gelesen und somit die Reihe beendet. 

 

Und was soll ich sagen die Reihe war einfach nur eine wirklich unglaublich gute Dystopie mit Fantasy- Elemente, die meiner Meinung nach definitiv unterschätzt wird und mehr Aufmerksamkeit verdient hat.

 

 

Ich habe zu den FolgeBänden keine Rezension gemacht, da es voll von Spoilern gewesen wäre. Ich hab es versucht aber ich kann keine genaue Rezension schreiben ohne irgendwas zu Spoilern da alles sehr mit ein ander verflochten ist.

 

Aber ich kann euch das Buch und auch die Rezension einfach nur ans Herz legen.

 

 

Hier mal die Rezension zu Teil 1:

Mystic City - das gefangene Herz



 

 

 

 

"Nach nur einem Herzschlag hatte ich mich unsterblich in sie verliebt. Sie war das einzig Gute in meiner Welt gewesen. Das einzige Licht nach Jahren in Finsternis."

 

 

Rezension:

Throne of truth



 

 

 

"Als Erin sie mit sich fortzog, dachte Krestil, dass es vielleicht dies war, was am meisten wehtat. Das sie, etwas das sie liebte, gegen sie verwendet hatten."

 

 

 

 

 

 

 

Rezension:

Spiel der Macht



 

 

"Was er will und was ich will, deckt sich nicht mit dem, was wir sollten."

 

 

 

 

Rezension:

One small thing - eine fast perfekte Liebe



Ich habe den 2 Teil von der "for 100..." Reihe gelesen und muss sagen, dass eine Rezension zu den Folgebänden einfach nicht nötig ist. 

Einfach weil, entweder man mag den ersten Teil und möchte weiter lesen oder eben nicht.

 

Ich persönlich mochte den ersten Teil auch wenn ich finde das der zweite ein wenig schwächer ist. Man muss eben bedenken, dass es sich um einen etwas oberflächigen Roman handelt mit nicht allzu viel Tiefgang.

Dennoch für zwischen durch und zum abschalten ist die Reihe wirklich zu empfehlen und ich bin auch wirklich gespannt wie es im 3 Teil weiter geht.

 

 

Rezension zu Teil 1:

For 100 days - Täuschung



"Jede Berührung rief Farben in ihr wach, die sie noch nie zuvor gesehen hatte. Farben, weich wie Samt und grell wie Funken, die sich in Sterne verwandelten."

 

 

 

"sie fuhr ihm mit beiden Händen durch das seidenweiche Haar. In gewisser Weise kam er ihr immer noch genauso geheimnisvoll und unbegreiflich vor wie bei ihrer ersten Begegnung. Doch in diesem Moment war keine ihrer Fragen wichtig und sie hatte das Gefühl, dass ihre Geschichte dort hätte enden können, in einem Durcheinander aus Lippen und Händen und Farben."

 

 

Rezension:

Caraval



 

"...den Omega musst du fürchten als Einziger nicht. Er kann nicht beißen und ist kaum größer als ein Kürbis - der kleine Wicht...

...vor dem Delta dagegen nimm dich in Acht, er erschnappest deinen Geruch und weiss immer, was du machst...

...wenn der Gamma dich Pakt, sag auf Wiedersehen zu deinem Fuß, er ist ab, bevor du nach Hause schicken kannst einen Gruß...

...an einem Beta ist mehr als nur spröder Sand, er tötet dich als seines Alphas rechte Hand...

...zum Schluss sei gewarnt vor dem Alpha der Runde - hat er dich erwählt, gehört ihm dein Herz am Ende der Stunde..."

 

 

Rezension:

Dämonentage



 

 

"Nein Jane, sie gehört zu meiner Vergangenheit. Du hingegen..." Ich schluckte, bevor ich aussprach, was sich intuitiv auf meine Zunge drängte. "Du gehörst zu meiner Zukunft."

 

 

 

"Als ich mit der Zunge ihren Mund in Besitz nahm und sie schmeckte, stöhnte ich auf. Es gab Frauen, die schmeckten fad oder nach nichts oder nach Kaffee oder Pfefferminz. Sie aber schmeckte leicht süßlich, mit sanfter Schärfe. Keine Ahnung was es war, aber ich wollte mehr davon.

Trotzdem brachte ich heftig atmend Abstand zwischen und und sah auf sie hinab. ich gab ihr diese eine letzte Chance das Ganze zu beenden, noch einmal ihre Wahl zu überdenken. In dem Salo würde sie bestimmt Männer finden, die besser zu dieser engelhaften Frau passten. 

Doch dieser Engel wollte den Teufel..."

 

 

 

Rezension:

THUG - in seinen Fängen



 

 

 

 

"Es war ein dunkler, böiger Nachmittag im Frühling, und im ausgetrocknetem Bett der Nordsee eröffnete London die Jagd auf eine kleine Schürferstadt."

 

 

 

Rezension:

Mortal Engines - Krieg der Städte


eure Jacqy