Was perfekt war

Es gibt Paare, die lernen sich auf romantische Art kennen. Und dann gibt es noch Quinn und Graham. Sie begegnen sich, als sie ihrer beider Partner in flagranti beim Sex miteinander erwischen. Autsch. Nachdem der erste Liebesschmerz überstanden ist, verlieben sie sich allerdings unsterblich ineinander. Kaum ein Jahr später sind sie glücklich verheiratet. Ende gut, alles gut?

 

Fast forward – acht Jahre danach. Quinn erkennt: Jemanden zu lieben, heißt nicht unbedingt, mit ihm glücklich zu sein. Denn obwohl sie und Graham weiterhin ihr Leben teilen, zerfrisst ein Problem ihre Beziehung: Beide wünschen sich sehnlichst ein Kind – vergeblich. Wie viel Realität erträgt die Liebe?

 

 

 

 

 

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Hierbei möchte ich mich dafür noch einmal herzlich bedanken, dass ich dieses Buch lesen und rezensieren durfte.

 

 

 

 

 

 

 

Zusammen mit ihrem Buch "Zurück ins Leben geliebt" (auf englisch "Ugly Love") zählt dieses Buch ab sofort zu meinen Lieblingsbüchern von Colleen Hoover.  Das Buch bringt euch dazu, Dinge zu fühlen die man nicht gedacht hätte überhaupt zu fühlen.

 

 

 

 

 

Die Handlung hat mich komplett umgehauen und überwältigt. Man erfährt diesmal relativ schnell um was es geht. Normalerweise dauert das ja ein wenig und dann gibt es bei den Büchern der Autorin ein Plottwist. Aber hier wird relativ klar, was das Thema ist. Und ich kann euch sagen, dass dieses Thema einen wirklich mitfühlen lässt und es ist wie immer so gut bearbeitet. 

 

Es spielt abwechselnd in der Vergangenheit und in der Gegenwart. Dort sieht man wie sie sich kennengelernt haben und eben wie es jetzt ist, bis die Ereignisse zusammen treffen und es dann nur noch in der Gegenwart spielt. Colleen Hoover schafft es wie immer, dass das buch so unendlich emotional, traurig und schön gleichzeitig ist.

 

 

 

Ich möchte euch nicht verraten um was es sich genau handelt, das müsst ihr schon selbst heraus finden. Deswegen fällt es mir schwer viel über die Handlung zu erzählen. 

Ich kann euch aber sagen, abgesehen davon, dass die Story wieder so schön und toll ausgearbeitet ist und es super realistisch und authentisch wirkt, Das Ende vom Buch lässt absolut niemanden kalt. ich musste wirklich weinen, und das im positiven Sinne. Es ist ein perfekter Abschluss für das Buch und gibt der Story den letzten Schliff.

 

 

 

 

 

Auch die Charaktere haben mir super gefallen. Sie waren authentisch und realistisch dargestellt und auch die Probleme die sie bewältigen müssen, bringen einen zum weinen und mitfühlen. Man fiebert richtig mit ob sie einen Fehler begehen oder was sie als nächstes tun und ob sie es zusammen schaffen, das Problem zu bewältigen.

 

Es ist auch so unendlich schön geschrieben und wie immer ist der Schreibstil toll. Man merkt irgendwie auch wie sehr sie sich lieben und vielleicht doch noch nicht alles verloren ist. Colleen Hoover schafft es den Leuten zu zeigen, dass Liebe stärker ist und das man alles  gemeinsam in einer Ehe bewältigen kann, wenn man sich wirklich liebt.

 

 

 

 

 

 

Alles in allem, kann ich euch dieses Buch einfach nur absolut empfehlen. Ich liebe die Charaktere und Story und auch das Thema das behandelt wurde ist so wichtig und die Autorin hat es wie immer toll ausgearbeitet. Das Buch hat alles, es ist emotional, traurig und schön gleichzeitig und rührt einen auch zu Tränen. Man fiebert mit und ich kann euch sagen, ich hatte schon lange nicht mehr so viele Gefühle bei einem Buch.

Ganz, ganz große Empfehlung von mir, und ich bin schon gespannt auf ihre nächsten Bücher

 

 

 

eure Jacqy

Kommentar schreiben

Kommentare: 0