Perfectly Broken

Sie hat mit ihrer großen Liebe auch sich selbst verloren. Doch dann hört sie seine Stimme, seine Musik. Sie hat ihn noch nie gesehen, trotzdem berührt er sie tief in ihrem Herzen. Kann sie sich erlauben, ein zweites Mal zu lieben?

 

Als Brooklyn Manchester verlässt, will sie nur eines: mit ihrer schmerzhaften Vergangenheit abschließen und den Tod ihrer großen Liebe verarbeiten. Die neue Wohnung in Bedford ist ihre letzte Rettung. Sie sieht sogar darüber hinweg, dass ihr Apartment durch eine Tür mit dem Schlafzimmer ihres Nachbarn Chase verbunden ist. Immer wieder dringen Geräusche und Gesprächsfetzen durch die verschlossene Tür, und Brooklyn erfährt viel über Chase. Sie fühlt sich von dem Fremden, dem sie noch kein einziges Mal begegnet ist, auf unerklärliche Weise angezogen. Als Chase dann beginnt, ihr Nachrichten zu schreiben und ihr auf dem Klavier ihr Lieblingsstück vorzuspielen, gerät Brooklyn in einen Strudel aus widersprüchlichen Gefühlen: In ihr kämpft die Anziehung zu einem Fremden mit ihrem eigenen Widerstand. Denn sie hatte ihr Herz für immer einem anderen versprochen … 

 

 

 

 

 

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Hierbei möchte ich mich dafür noch einmal herzlich bedanken, dass ich dieses Buch lesen und rezensieren durfte.

 

 

 

 

 

 

Ich bin wirklich positiv von dem Buch überrascht und . Ein paar Erwartungen waren zwar da, aber ich bin relativ unvoreingenommen an das Buch herangegangen und das hat sich definitiv positiv ausgewirkt. Es ist wirklich eine tolle Liebesgeschichte mit etwas Tiefgang. 

 

 

 

 

 

 

Die Handlung hat mir wirklich gut gefallen. Es war romantisch, berührend und hatte eine Prise Humor. Ich finde hier wurde auch der ernste Aspekt vom Buch ziemlich gut behandelt. Das Hauptthema des Buches ist ganz klar „Verlust und neue Liebe“, sie erlebt wirklich etwas, dass man sich für niemanden wünscht wenn derjenige seine oder ihre Liebe des Lebens gefunden hat. Ich wüsste nicht wie ich mit so etwas umgehen würde. 

 

Und ich finde, dass die Autorin die Story und das Thema wirklich authentisch und realistisch umgesetzt.Man kann sich ziemlich gut hineinversetzen und mit der Protagonistin mitfühlen. Es ist so gut geschrieben, dass es einen teilweise wirklich das Herz bricht, je mehr ihrer Vergangenheit und das was geschehen ist ans Licht kommt. Als sie Chase trifft, tut sie alles um sich von ihm fernzuhalten und die Mauer aufrecht zu erhalten... aber man kann sich nicht aussuchen in wen man sich verliebt. Und man kann sich auch nicht aussuchen, wann es passiert.

 

Sie verarbeitet alles und versucht den Schmerz und ihr Herz zu heilen und als Chase in ihr Leben tritt, da passiert etwas in ihr. Es ist als ob ihr Herz wieder anfängt zu schlagen und das versucht sie anfangs zu unterbinden, da sie denkt es ist nicht richtig. Aber die Liebe ist immer richtig, egal wie sie kommt. Die Autorin hat dieses ganze Geschehen einfach so,, so toll ausgearbeitet und umgesetzt, sodass es einfach nur zu Tränen rührt und berührend und romantisch ist, weil es so echt wirkt.

 

 

 

 

 

 

 

Auch die Charaktere sind wirklich toll ausgearbeitet. Sie sind wirklich sympathisch und man konnte sich einfach so gut in die Peronsnen hineinversetzten. Chase ist kein Bad Boy aber auch kein netter Typ - er ist einfach die perfekte Mischung von beidem. Auch er hat eine Vergangenheit und sie ist mit Brooklyn‘s Vergangenheit verbunden. Aber die beiden sind einfach so toll zusammen, auch wenn es ein trauriges Erlebnis sie zusammen gebracht hat. Vielleicht war es auch so vorher bestimmt.

 

Brooklyn selbst hat mir auch wirklich gut gefallen. Sie ist zwar verletzlich und tut alles um ihre Mauer aufrecht zu halten, aber dennoch blüht sie so langsam wieder auf und es ist als ob Chase ihr wieder Leben einhaucht.

Die beiden Charaktere sind einfach super realistisch und authentisch dargestellt und sie passen einfach wirklich toll zusammen, als wäre es Schicksal gewesen, dass sie zusammengefunden haben. Wie Seelenverwandte die ent´dlich zueinander finden.

 

 

 

 

 

 

Auch der Schreibstil war wirklich toll. Und auch wenn das Buch etwas dünner war, hatte es die perfekte Länge. Das einzig negativere war die Wendung am Ende...die hat mir nicht ganz so gut gefallen und ich fand es dann ein wenig unnötiges Drama. Aber ansonsten wurde ich wirklich positiv von dem Buch überrascht.

 

 

 

 

 

 

 

Alles in allem hat es mir also ziemlich gut gefallen. Ich mochte die Charaktere und das es so authentisch war. Es hat Spaß gemacht zu lesen obwohl es mich etwas zu Tränen gerührt hat. Auch das die Vergangenheit der Beiden mit einander verbunden war hat mir wirklich gut gefallen. Ich bin wirklich bereit zu sagen, dass ich euch das Buch ans Herz legen kann. Es ist witzig, romantisch, realistisch und wirklich berührend. Wirklich absolute Leseempfehlung..denn abgesehen von diesem kleinen negativen Punkt hat es mir echt gut gefallen.

 

 

eure Jacqy

Kommentar schreiben

Kommentare: 0