Kristallblau - Magisches Blut

»Unser Blut ist magisch. Wir sind die Cerulean.«

 

Diese Sätze hat Sera schon so oft gehört, aber ihre Fragen über die Vergangenheit beantwortet niemand. Sera spürt, dass die Hohepriesterin wie auch ihre Mütter ein Geheimnis hüten. Als sie ausgewählt wird, ihre Welt zu retten, und sich dafür opfern soll, fügt sich Sera dennoch in ihr Schicksal. Doch weder stirbt sie, noch kann sie zunächst ihre Aufgabe erfüllen. Stattdessen muss Sera in einer völlig anderen Welt einen Kampf um Leben und Tod führen.

 

 

 

 

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Hierbei möchte ich mich dafür noch einmal herzlich bedanken, dass ich dieses Buch lesen und rezensieren durfte.

 

 

 

 

 

 

 

Das Buch ist endlich mal etwas ganz Neues im Fantasy-Bereich. Und das Setting ist einfach mal sowas von der Wahnsinn. Die Handlung ist neu und außergewöhnlich und auch die Charaktere sind wirklich gut ausgearbeitet. ich glaube mir gefällt das sogar etwas mehr als ihre andere Reihe "Das Juwel". 

 

 

 

 

 

Ich kann euch wirklich sagen, dass das Setting einfach nur unglaublich ist. Es ist so anders und neu. Es ist einfach eine Stadt im Himmel die mit einer Kette an die Erde befestigt ist. Und auf der Erde ist es im viktorianischen Zeitalter und das macht einfach so viel Spaß zu lesen weil es so etwas Besonderes ist.

Oder findet ihr nicht?

Allein das Setting und die Zeit in der es spielt, macht einen so super neugierig. 

Natürlich ist die Handlung auch super und auch wirklich originell und interessant weil viele Fabelwesen und andere Fantasy-Elemente sich mit einschleusen. 

Es ist einfach super spannend, magisch und neu. 

 

 

Es passiert so viel und auch ein kleiner Zirkus spielt eine Rolle. ich weiss nicht, aber das Fantasy und dadurch das es im 19.Jahrhundert spielt bringt es eine unglaublich tolle Atmosphäre mit sich, dass man nicht aufhören kann zu lesen. Ihr wisst, ich liebe die Zeit und mit Fantasy-Elementen ist es einfach perfekt. Wirklich, man will die ganze Zeit wissen wie es weiter geht, da man sowas noch nie gelesen hat und das macht es einfach umso besser.

Sera's Welt ist sehr komplex und man muss sich wirklich auf die Geschichte einlassen, aber glaubt mir, es ist es auf jeden Fall sowas von Wert in die Welt einzutauchen.

 

 

 

 

 

Die Charaktere waren auch sehr originell und sympathisch. es wurde immer aus den verschiedenen Sichten erzählt, so dass es also teils auf der Erde und auch später parallel auf der Stadt im Himmel spielt und man mehr über alles erfährt. 

Sera hat mir an sich ziemlich gut gefallen und sie war mir auch ziemlich sympathisch. Genauso wie die beiden Geschwister. Ich möchte wirklich nicht zu viel erzählen aber ich bin mir sicher, dass im zweiten Band definitiv eine Liebesgeschichte kommen wird. Irgendwie hab ich da so ein Gefühl. 

 

 

 

Auch der Schreibstil war super. Wie gesagt fand ich vieles etwas besser als bei "das Juwel" und so hat mir der Schreibstil auch etwas besser gefallen. Es ist einfach so eine unglaublich tolle Idee, die nicht nur gut umgesetzt sondern auch toll überlegt hat. Ich bin so froh endlich mal ein Buch gefunden zu haben, dass mal etwas anderes ist als all die anderen Fantasy Bücher im Moment. 

Ich bin schon so gespannt wie der zweite Band wird, da das Ende wirklich gemein war und ich so so gerne weiter lesen möchte.

 

 

 

 

 

 

Alles in allem kann ich euch das Buch einfach nur ans Herz legen. Meiner Meinung nach ist es ein Tick besser und origineller als "das Juwel" .Ich konnte das Buch wirklich nicht aus der Hand legen. Allein das Setting und die Tatsache, dass es in der viktorianischen Zeit spielt macht es umso interessanter. Außerdem ist es einfach magisch, neu und spannend.

Ich habe großer Zuversicht das noch einiges tolles auf uns zukommen wird und auch eine Liebesgeschichte sich entwickeln könnte. Auch die Charaktere sind authentisch und interessant gestaltet. Ich glaube das buch hat alle, was ein tolles Fantasy Buch haben muss, bei dem man von anderen Welten träumen lässt.

 

 

 

 

eure Jacqy