Doctor Who – 13 Doktoren 13 Geschichten

Die Neuauflage der Jubiläumskollektion -

mit zwei neuen Geschichten! 

 

Ein spannendes Abenteuer von jeder Inkarnation des Doktors - von einigen der berühmtesten Autoren unserer Galaxie: Eoin Colfer, Neil Gaiman, Richelle Mead, Charlie Higson uvm.

 

 

 

 

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Hierbei möchte ich mich dafür noch einmal herzlich bedanken, dass ich dieses Buch lesen und rezensieren durfte.

 

 

 

 

 

 

Definitiv ein absolutes Jahreshighlight und ein absolutes MUSS für alle Doctor Who Fans so wie ich.- Wie ihr ja alle wahrscheinlich schon wisst, ist die Serie einer meiner absoluten Lieblinge überhaupt. Ich habe viele Fan-Artikel wie zum Beispiel einen TARDIS-Rucksack oder Funko-Pops, und natürlich habe ich auch einen absoluten Lieblingsdoktor von den 13.Stück die es gibt. 

 

 

 

 

Die Handlungen sind auch jedes mal besondere Geschichten und man bekommt gar nicht genug davon. was mir auch ziemlich gut gefallen hat, war dass es neue Geschichten waren, die man nicht aus der Serie kannte. Wie verlorene Episoden, die nun aufgetaucht sind. Und das macht es eben zur tollen Ergänzung. man hat ein bisschen mehr von allem. Man muss noch nicht Abschied nehmen von seinem Lieblingsdoktor, sondern kann noch ein Abenteuer miterleben.

 

Ich finde, wenn man das Buch liest, dann wird man ganz nostalgisch und verträumt. Man kann sich einfach so gut fallen lassen und sich alles so toll bildlich vorstellen. 

ich kann nicht viel zu dem Schreibstil sagen, da es 13 verschiedene Autoren sind, die die Geschichten geschrieben haben, aber jede Geschichte ist meiner Meinung nach toll geschrieben egal ob von Holly Black, Derek Landy, Michael Scott oder sonst wem. 

Jeder schafft es seinen Doktor lebendig zu machen und dem Leser ein Stückchen mehr Doctor Who zurück zu bringen.

 

 

 

 

Das Buch war einfach nur eine super tolle Ergänzung zur Serie und hat die Doktoren ziemlich perfekt und originell dargestellt. Obwohl wir ja alle wissen, dass es ein und die selbe Person ist. Jeder Autor hat seine eigene Geschichte zu einem der 13 Doktoren schreiben dürfen. Und ich kann sehr gut behaupten, dass jeder Autor es geschafft hat den Doktor außergewöhnlich, authentisch und doch mit den anderen stimmig werden zu lassen. 

 

Zum Beispiel ist mein Lieblingsdoktor der 10.Doktor. Ich liebe ihn einfach. Und wie es das Schicksal so wollte, wurde seine Geschichte sogar von meinem Lieblingsautor geschrieben, was absolut passend und toll war.

 

 

Sein sarkastischer Humor hat einfach super hineingepasst und auch die Art war einfach unfehlbar und perfekt und authentisch rübergebracht, so wie man den 10. Doktor kennt. 

Natürlich hätte ich gerne Rose oder Donna als Begleiterin in der Geschichte gehabt, aber man kann ja nicht alles haben. Ich glaube, das mein Lieblingsautor meinen Lieblingsdoktor geschrieben hat ist schon gut genug. 

 

 

 

 

Das ist aber nur ein Beispiel. Natürlich liebe ich jede einzelne Geschichte in dem Buch und konnte gar nicht genug von ihnen haben. 

Ich glaube ich könnte wirklich noch stundenlang über dieses Buch schwärmen und natürlich auch über die Serie. 


Das Wichtigste ist aber, dass ihr wissen sollt, dass ich euch dieses Buch einfach nur so sehr ans Herz legen kann. Es ist von so tollen Autoren geschrieben, mit tollen Abenteuer des Doktors, die euch zum schmunzeln, lachen, nostalgisch sein, träumerisch und aufs neue verlieben lässt. 

 

 

 

 

Die Serie und das Buch sind im perfekten Einklang und eine absolute Herzens-Empfehlung von mir und ich bitte euch, das Buch als Fan in die Hand zu nehmen und nicht zu denken "was soll das denn?" Denn glaubt mir, dieses Buch ist genau was ihr braucht, wenn ihr Doctor Who genauso liebt wie ich.

 

 

 

eure Jacqy