Prince of Passion - Henry

 ein Prinz wider Willen und eine Bibliothekarin aus Leidenschaft.

 

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

 

 

 

 

 

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Hierbei möchte ich mich dafür noch einmal herzlich bedanken, dass ich dieses Buch lesen und rezensieren durfte.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das hier ist der zweite Teil der "Prince of Passion-Reihe" und ich glaube, dass Henry mein Liebling bis jetzt und ich glaube er bleibt es auch. Aber ich habe ja noch Logan vor mir...aber ob er Henry übertrifft, mal sehen. Zunächst einmal sollten wir aber mal über diesen tollen Prinzen reden. 

Ich werde euch auf jeden Fall auch die Rezension zum ersten Teil unten verlinken falls ihr Interesse habt. Und da man die Bücher komplett unabhängig von einander lesen kann braucht ihr keine Angst vor Spoiler haben. 

Ich habe euch übrigens die Rezension vom ersten Teil (also Nicholas Geschichte) ganz unten wie immer verlinkt.

 

 

 

 

Die Geschichte von Henry ist anders als die von Nicholas. Sie ist ein wenig mehr darauf ausgerichtet einen Playboy zu zähmen. Dennoch ist es wieder ein fantastisches Modernes Märchen mit so unglaublich viel Humor und Charme. 

Allein die Charaktere sind so anders und eigentlich sogar das komplette Gegenteil vom ersten Teil. Genau das fand ich nochmal besonders toll, denn meistens ist es ja wirklich so, dass siech die Geschichten und Charaktere sehr ähnlich sind aber Henry und Nicholas unterscheiden sich wie Tag und nacht genau wie Olivia und Sarah.

 

 

 

Auch die Handlung ist sehr amüsant gestaltet. Es fängt alleine damit an, dass Henry nur um die Queen zu ärgern eine Art Beachlor mit macht und dort Sarah trifft, die eigentlich nur da ist um auf ihre kleine Schwester aufzupassen.

Also falls ihr jetzt angst habt es wird wie bei Selection oder so, nein nein das ist alles nur um die Queen zu ärgern. Davon bekommt man gar nicht wirklich was mit, es geht wirklich nur um Sarah und Henry und das finde ich wirklich toll. Es ist auch nicht langweilig oder so, da sich die Liebesgeschichte zwischen den beiden so unglaublich humorvoll und doch gleichzeitig so unendlich süss und berührend aufbaut.

Sarah hat so einen tolle und doch traurige Vergangenheit und mit toll mein ich jetzt nicht "Wow" sondern eher "yeah endlich mal keine 0815 Background" die beiden lernen sich auf eine unglaublich schöne Art und Weise kennen und es existiert auch kein unnötiges Drama.

 

 

 

 

 

Die beiden sind einfach so unglaublich süss und toll zusammen, sie harmonieren einfach perfekt und holen das Beste aus dem jeweils anderen heraus. Durch Henrys Art wird Sarah ein wenig mutiger und kommt aus ihrer Komfort Zone und Henry wird ruhiger und wird erwachsener. Durch Sarah lernt er was es heißt Verantwortung zu übernehmen und ich glaube sie macht ihn erst zu einem wahren Prinzen und später König mit der dazu passenden Königin an seiner Seite.

Ganz ehrlich? Ohne Sarah wäre Henry eindeutig verloren.

 

Es ist keine Cinderella Geschichte wie bei Nicholas&Olivia. Es ist eine ganz eigene einzigartige Geschichte, für die es noch keinen Namen hat. Sarah&Henry haben ein eigenes Märchen für das man den Machen-Namen noch erfinden muss. Und dabei kommt es einem gar nicht wie ein Märchen vor und doch irgendwie schon. 

 

 

 

 

Nicht nur, dass mir Sarah unglaublich sympathisch war und ich mich mit ihrer introvertierten Art identifizieren konnte, auch Henry war einfach nur absolut zum verlieben. Er hat zwar Fehler gemacht, aber was er zum Beispiel macht, um es wieder gut zumachen....Da schmilzt man dahin!

 

Das Buch ist Lustig, romantisch, berührend und einfach zum dahinschmelzen. Aber natürlich dürfen wir die Erotischen Szenen auch nicht vergessen, die wieder mal unglaublich gut geschrieben wurden und man einfach nur die ganze Zeit darauf hinriebet wann die beiden sich denn Küssen und sich die Kleider vom Leib reißen. Außerdem musste ich so oft lachen und hatte so viele Kicher Momente das ich sie gar nicht mehr zählen konnte...wenn das mal nicht ein gutes Zeichen ist, oder nicht?

 

 

 

 

 

Alles in allem kann ich euch das Buch einfach nur empfehlen. Es ist einfach so toll und ja ich glaube man muss es selber lesen um zu verstehen, warum Henry mein Liebling ist.Also falls ihr ein außergewöhnliches und einzigartiges Märchen haben wollt, dass sich eigentlich nicht wie ein Märchen anfühlt (falls jemand jetzt denkt, es sei zu kitschig....nein ist es definitiv nicht) dann solltet ihr das Buch unbedingt lesen.

Meiner Meinung nach ist es auf jeden Fall stärker als Nicholas Geschichte, aber das liegt im Auge des Betrachters. Ich kann euch die Bücher und vor allem Henry wirklich nur ans Herz legen und empfehlen.

 

 

Rezension zu Teil I:

-Prince of Passion - Nicholas

 

 

 

eure Jacqy

Kommentar schreiben

Kommentare: 0