Prince of Passion - Nicholas

Ich heiße Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook, Kronprinz von Wessco. Meine Fans nennen mich His Royal Hotness. Meine Großmutter, die Königin, nennt mich einen störrischen Jungen. Sie will, dass ich meine Pflicht tue, heirate und Erben in die Welt setze. Und ich weiß, dass sie recht hat. Es ist das, was Prinzen tun. Aber meine Gnadenfrist von fünf Monaten will ich noch voll auskosten. Und was könnte köstlicher sein als die Lippen einer selbstbewussten New Yorker Kellnerin, die nicht den geringsten Respekt vor mir oder meinem Titel hat?

 

 

 

 

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Hierbei möchte ich mich dafür noch einmal herzlich bedanken, dass ich dieses Buch lesen und rezensieren durfte.

 

 

 

 

 

 

 

Anfangs dachte ich, dass dieses Buch wie "Royal Passion" von Geneva Lee wird, ein weiterer devoter Erotik-Roman, in der der charmante Prinz versucht aus seiner Welt auszubrechen. Aber ich habe mich leicht geirrt.

Klar ist es ein Erotik-Roman aber es erinnert einen eher an ein Modernes Märchen. Es ist ein wenig wie Plötzlich Prinzessin für Erwachsene.

 

 

 

 

 

Die Story baut sich relativ schnell auf und mir gefällt auch der Schreibstil wirklich sehr. Er ist locker und fluffig und vor allem hat die Autorin einen sehr guten Humor. Und Humor wertet meiner Meinung nach immer alle Bücher auf.

Es gibt auch nicht so einen Langen Aufbau sondern fängt irgendwie direkt an. Was ich persönlich sehr gut finde, denn ich mag lange Vorgeschichten nicht wo man ewig warten muss bis die beiden sich endlich begegnen.

 

Die Handlung ist auch ziemlich gut gemacht.

Man bekommt mit jeder Seite mehr dieses Märchen-Feeling. Es wird wirklich immer mehr zu einem modernen Märchen und klar muss man dann auch hier mit ein paar Klischees rechnen, aber ich finde hier in dem Buch und der Geschichte passt es gut. Es muss sogar sein, ich glaube ohne wäre das Buch nicht so gut. Und ganz ehrlich, ein Märchen ohne Klischees ist kein richtiges Märchen egal ob modern oder nicht.

 

 

 

 

 

Die Liebesgeschichte der beiden ist wirklich traumhaft. Die beiden sind super toll zusammen. Nicholas ist zwar manchmal echt Arrogant und ein Bad Boy aber er ist auch unglaublich charmant und kümmert sich so liebevoll um Olivia. Und als es darauf ankam kann er auch ziemlich romantisch sein. 

Sie bringt ihn auf den Boden und ich glaube deswegen sind sie so gut für einander. 

Natürlich gibt es auch einige Erotische Szenen aber irgendwie achtet man nicht so ganz auf diese Szenen weil es nicht so sehr darum geht sie passieren irgendwie eher neben bei.

 

 

Auch wenn das Buch Klischees hat und einem modernem Märchen ähnelt, muss man sagen dass es dennoch etwas in den Tiefgang geht. Man bekommt viel von den Problemen von Nicholas mit und auch die Hintergründe von Olivia und ich finde, dass es eine gute Mischung zwischen Tiefgang und eben auch Klischees ist. Man hat einfach Spass am Lesen und bekommt die richtige Portion von Romantik vor allem am Ende.

 

 

 

 

 

 

 

 

Also alles in allem, wer auf Märchen steht sollte dieses Buch wirklich lesen. Ich finde wirklich es ist wie Plötzlich Prinzessin für Erwachsene mit einem guten Anteil an Erotik, Tiefgang, Romantik, Humor und Klischees.

Ich kann euch das Buch wirklich sehr empfehlen und ich bin auch schon sehr gespannt auf den zweiten Teil und somit auf den Bruder Henry. ich glaube der Teil wird etwas wilder und erotischer und auch heisser. Ich halte euch auf jeden Fall auf den Laufendem.

Und ich empfehle euch diesen Auftakt eines modernen Märchens. 

Also falls ihr Märchen liebt, dann geht in den nächsten Buchladen und holt euch dieses Buch.

 

 

 

eure Jacqy

Kommentar schreiben

Kommentare: 0