Broken Darkness - so vollkommen

Dylan und Annie  

Ihre Beziehung begann mit geflüsterten Gesprächen im Dunkeln, ein Telefon die einzige Verbindung zwischen ihnen. Zärtliche Worte, sündige Versprechen. Zu viel, und doch zu wenig. 

 

Angst und Begehren  

Ihre Beziehung wurde echt mit dem ersten Treffen. Die gemeinsame Nacht war unvermeidbar. Verbunden durch unendliche Leidenschaft, getrennt durch gefährliche Geheimnisse. 

 

Licht und Dunkel  

Ihre Beziehung steht am Scheideweg. Alle Masken sind gefallen. Doch ist das eine Befreiung? Oder nur ein kurzer Moment im Licht, bevor ihre Vergangenheit sie wieder in die Dunkelheit zerrt?

 

 

 

 

 

 

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Hierbei möchte ich mich dafür noch einmal herzlich bedanken, dass ich dieses Buch lesen und rezensieren durfte.

 

 

 

 

Das hier ist der zweite Teil und abschließende Teil von Annie&Dylan. Ich werde euch ganz unten noch einmal den ersten Teil der Reihe verlinken, falls ihr euch auch für die Rezension interessiert. Leider muss ich sagen, dass mir der zweite Teil hier nicht ganz so gut gefallen hat wie der erste. Vom ersten wurde ich richtig süchtig und auch die Idee fand ich so cool, da es mal etwas neues war mit dem Telefon und dem Fremden (naja könnt ihr ja alles in meiner Rezension von Teil 1 lesen) aber Teil 2 hat sich ein wenig angefühlt wie ein Lang gezogener Epilog.

 

 

 

 

Die Handlung fängt dort an, wo es im ersten Teil geendet hat. Es geht auch wirklich spannend weiter aber ich dachte, dass sich mehr daraus entwickelt, denn die Auflösung des Cliffhangers (weswegen man ja weiter liest) ist innerhalb von 60 Seiten ca. vorbei. Das ist wirklich schade, denn ab da wird es einfach nur noch langweilig und es passiert absolut gar nichts. Man hätte so viel rausholen können und eine gut und spannende Handlung darauf machen können...

 

Statt dessen ist es so, dass sich der erst des Buches damit beschäftigt, wie die beiden eine Beziehung führen. Es ist ehrlich gesagt etwas sehr enttäuschend. Klar passieren die ein oder anderen kleinen spannenden Dinge die auch schon irgendwie aufmerksam machen auf die Protagonisten des 3.Teils aber ansonsten ist es einfach nur Alltag der dort beschrieben wird.

 

 

Alltägliche Probleme werden gelöst und natürlich muss zwischen Annie&Dylan auch noch etwas Drama aufkommen. Aber das wiederholt sich irgendwie auch ständig. Die ganze Zeit heisst es "Ich bin nicht gut genug und kein Mann für dich. ich bin gefährlich." und Annie antwortet jedes mal "Doch bist du. ich habe keine Angst vor dir." Aber natürlich will Dylan das nicht sehen und so dreht man sich fast 400 Seiten im Kreis.

 

 

 

 

Meiner Meinung nach, hätte man einfach 200 Seiten mehr an den ersten Teil setzen können und somit den zweiten Teil weglassen. Denn die Story die es im zweiten Teil gibt, kann man locker auf 200 Seiten runterkürzen. Es fühlt sich eben an, als wäre es ein lang gezogener Epilog und man sehnt sich einfach nur Das Ende herbei. 

Dabei muss ich sagen, dass der erste Teil einfach nur großartig und toll war. Ich konnte ihn nicht weglegen und bin nun umso enttäuschter über den zweiten Teil. Mir hätte eindeutig 1 Teil gereicht. Oder wenn schon einen zweiten Teil, dann wenigstens die Story um den Cliffhanger richtig ausschmücken und ausarbeiten aber nicht innerhalb von 60 Seiten auflösen und dann nicht wissen was man schreiben soll.

 

 

Die Charaktere haben sich jetzt nicht so krass weiter entwickelt und auch der Schreibstil hat mir wirklich immer noch gut gefallen, weswegen das Buch einen Pluspunkt bekommen hat. Er ist locker und flockig. Die Beziehung zwischen den beiden ist zwar voll mit erotischen Sexszenen aber ansonsten ist es als würde man eben einfach nur den Alltag von den beiden erleben. Sie sind zwar echt süss zusammen aber es war eben langweilig zu lesen. dabei mag ich die beiden wirklich gerne als Paar.

 

 

 

 

 

 

Alles in allem, kann ich leider nur von dem zweiten Teil abraten. Ich würde euch ohne Zögern den ersten Teil sofort in die Hand drücken, da ich die Idee und auch die Ausarbeitung davon wirklich super finde,. Der Teil hat süchtig gemacht und man bekam nicht genug davon. Aber leider, leider ist der zweite Teil eine einzige Enttäuschung. ich hab wirklich mehr erwartet und man hätte so viel daraus machen können...aber ihr habt ja jetzt selbst gelesen was damit nicht stimmt und wieso weshalb warum. Es war O.K aber muss man jetzt nicht 

Lest Band 1 und dann fragt mich am besten wie es ausgeht oder denkt es euch selbst.  Ich meine ein Happy End ist irgendwie logisch aber lesen braucht ihr es nicht.

 

 

 

Rezension zu Band I:

Broken Darkness - so verführerisch

 

 

 

 

eure Jacqy

Kommentar schreiben

Kommentare: 0