The Pact - versprich mir nichts

Wenn ihr Verlangen siegt, könnte

ihre Freundschaft scheitern …

 

Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts anderes als an seine beste Freundin Stephanie.

Doch sie zu verführen wäre unmöglich. 

 

 

 

 

 

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Hierbei möchte ich mich dafür noch einmal herzlich bedanken, dass ich dieses Buch lesen und rezensieren durfte.

 

 

 

 

 

 

Ein neuer Reihenauftakt, der sich auf jeden Fall lohnt zu lesen vor allem wenn ihr Geschichten mit dem Thema "best Friends to Lovers" mögt. Aber nicht nur das, ein schottischer Bad Boy ist auch dabei.

Ich hab das Gefühl, in letzter Zeit kommen häufiger solche Geschichten raus aber das ist absolut nicht schlimm, denn ich liebe so etwas (ihr wisst ja ich bin ein wenig eigenartig). 

 

 

 

 

Man bekommt bei der Handlung sofort mit um was es sich bei dem Pakt handelt.

Wenn nämlich beide 30 und Single sind dann heiraten sie.

Super einfach. 

Und dann kommen wir auch schon zu den Kapiteln am Anfang. Denn die Erklärung bekommen wir im Prolog, in dem sie 25 sind und ab da bekommen wir Pro Kapitel aus beiden Sichten immer in Kurzfassung was so in den Jahren los ist bis sie eben beide 30 sind. Und ab da geht die Geschichte so richtig los.

 

 

Ich muss sagen, mir gefällt diese Umsetzung wirklich gut, es ist mal was anderes und insgeheim hoffen beide Jahr für Jahr, dass der andere Single bleibt. Es ist ganz witzig mit anzusehen und da es in beiden Sichten geschrieben ist, ist es umso amüsanter.

Als dan beide 30 sind und etwas passiert kommt eine echt tolle und super süße aber auch mit Erotik-Anteil gepackte Wendung, die eben alles Verändern. Ich finde das Buch ist so gut umgesetzt und absolut nicht vulgär oder sonst etwas in der Richtung. 

 

 

 

Die Geschichte ist süss, herzereissend, unglaublich witzig und romantisch, so dass man manchmal doch auch einen Linden haben möchte.

Auch der Schreibstil ist locker flockig, genau wie es sich für so einen Roman gehört.

Ich habe mich wirklich sofort und die Geschichte und Charaktere verliebt. Man muss es einfach lieben. 

Auch als etwas Drama einsetzt fiebert man einfach mit und denkt sich: ach man, warum seit ihr so blöd... aber ja ich finde es ist einfach ein absolutes Muss für Fans von so einer Thematik.

 

 

 

 

Auch die Charaktere sind einfach toll. ich fans Stephanie wirklich so unglaublich sympathisch und konnte sie wirklich in mein Herz schliessen. Auch Linden war umwerfend, wie es sich für einen schottischen Bad Boy eben so gehört. Selbst die Freunde waren mir sympathisch, sie harmonierten wirklich perfekt mit den Protagonisten zusammen. Man hat einfach sofort den Draht zwischen den Leuten gespürt und auch die, die sie gehasst haben habe ich ebenfalls gehasst. Also meiner Meinung nach, wirklich toll dargestellt und umgesetzt. 

Stephanie und Linden sind wirklich super süss zusammen und harmonieren bzw. ergänzen sich perfekt. Ich hab definitiv nichts auszusetzen an ihnen.

 

 

 

 

 

Alles in allem bin ich wirklich ein Fan von diesem Reihenauftakt und freu mich auch schon auf die Brüder und Cousins von Linden in denen es in den nächsten Bänden gehen soll. Der erotische Aspekt hat genau die richtige Maße und auch der Humor ist perfekt eingearbeitet. Meiner Meinung nach also eine absolute Buchempfehlung.

Ich hab definitiv nichts anzumerken und kann es mit gutem Gewissen und von ganzem Herzen weiter empfehlen. Und außerdem macht es wirklich süchtig...ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

 

 

 

 

eure Jacqy

Kommentar schreiben

Kommentare: 0