Now and Forever - weil ich dich liebe

Sie wollte ihn nur für eine Nacht.

Doch er will sie für immer!

 

Jillian Nichols weiß, dass sie nicht wie andere Mädchen ist. Dass sie nie eine Zukunft, nie ein normales Leben haben wird. Doch sie will kein Mitleid und tut alles, um ihr Geheimnis vor allen zu verbergen. Darum gibt es für sie klare Regeln, wenn es um Jungs geht – einen Tanz, einen Drink, eine Nacht und niemals mehr. Das geht so lange gut, bis sie Liam trifft. Der schottische Austauschstudent ist nicht nur superhot und supernett, sondern auch superstur. Liam will nicht nur eine Kerbe an Jillians Bettpfosten sein und ihre Regeln sind ihm völlig egal. Er ist wild entschlossen, an Jillians Seite zu bleiben. Doch wird sie ihm jemals vertrauen?

 

 

 

 

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Hierbei möchte ich mich dafür noch einmal herzlich bedanken, dass ich dieses Buch lesen und rezensieren durfte.

 

 

 

 

Ich mag die Autorin wirklich sehr gerne. Und so hatte ich ehrlich gesagt keine Bedenken, dass mich dieses Buch enttäuschen würde. Und so war es auch. Ihre Bücher davor (Die Game of Hearts - Reihe) war leider nicht ganz so der Hit aber die Royal-Reihe hat mir auch wirklich richtig richtig gut gefallen. Aber dieser neue Auftakt hat mir wirklich richtig gut gefallen. 

 

 

 

Die Handlung ist definitiv unschuldiger, als in der Royal-Reihe, dass hätte ich persönlich nicht gedacht. Aber dennoch fand ich sie wirklich sehr süß und teilweise diesmal auch sehr romantisch und mit viel Handlung.

 

Es war mal etwas anderes, da der Protagonist nicht wie sonst ein mies gelaunter Bad Boy mit einem Dunklen Geheimnis, sondern ein netter aufmerksamer aber auch sehr muskulöser und gut aussehender Schotte, der um Jill kämpft und ihr quasi den Hof macht und dabei auch bei vielen Körben nicht aufgibt. 

 

Das hat mir sehr gefallen, da sich diese College Geschichte so von den anderen unterschieden hat (und ja ich mag solche Bad boy Sachen trotzdem unglaublich sehr) Es war toll mit anzusehen, wie die beiden sich näher kamen und man so immer mehr über die Krankheit der Protagonistin herausgefunden hat. 

 

Das war noch ein Pluspunkt. Man hat erst im Laufe des Buches erfahren, welche Krankheit sie hat, zwar hat sie immer wieder Tabletten genommen aber man wusste es nicht. So wurde die Geschichte irgendwie spannend und die Krankheit hat nicht das komplette Buch bestimmt. So etwas gefällt mir immer sehr, wenn so eine Krankheit oder so etwas nicht die ganze Geschichte bestimmt und einnimmt.

Aber das kann jeder sehen, wie er es möchte.

 

 

 

 

Außerdem war die Liebesgeschichte nicht voll mit unnötigen Drama sondern hatte einen wundervollen verlauf, der mich auch oft zum schmunzeln gebracht hat. Der Schreibstil war wie immer unglaublich Locker und mit viel Humor. So dass man oft einfach lachen musste. Dennoch muss ich sagen, dass die Autorin wirklich weiss, wie man Erotik-Szenen schreibt sodass auch Stimmung aufkommt.

 

 

 

Ich habe ja gerade schon über Liam geredet und Jill ist eher so eine Person, die sich einfach nicht unterkriegen lässt was so mit der Grund ist, warum wahrscheinlich die Krankheit in den Hintergrund rückt bis ca. 2/3 des Buches. Sie lässt sich selbst auch nicht von der Krankheit bestimmen wer sie ist und versucht es mit aller Kraft zu verheimlichen und so normal wie möglich zu leben. Was auch ziemlich gut funktioniert.

 

 

 

 

 

 

Alles in allem hat mir das Buch unglaublich gut gefallen, und ich freu mich schon sehr auf den zweiten Band, der aus der Sicht von der besten Freund/Mitbewohnerin erzählt ist. Ich bin schon sehr auf ihre Geschichte gespannt. Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen, an alle die eine leichte aber dennoch super tolle und romantische Liebesgeschichte suchen mit ein wenig emotionalem Ausbruch am Ende.

Perfekt für zwischen durch und definitiv lesenswert!

 

 

eure Jacqy

Kommentar schreiben

Kommentare: 0