Renegades - Gefährlicher Freund

Sie sind eine Vereinigung speziell begabter Menschen. Nach einem Jahrzehnt der Gewalt und Anarchie haben sie in Gatlon City für Recht und Ordnung gesorgt:

 

die Renegades.

Seither gelten sie als Helden, zu denen alle aufsehen. 

 

Alle außer den Anarchisten, die von den Renegades vertrieben wurden und die nun im Untergrund der Stadt auf Rache sinnen. Die 17-jährige Nova ist eine von ihnen. Sie hat ihre Familie auf schreckliche Weise verloren und allen Grund, die Renegades zu hassen. Aufgrund ihrer besonderen und geheimen Gabe soll sie sich bei den Renegades einschleichen – um sie dann von innen heraus zu zerstören. Alles verläuft nach Plan, bis sie sich ausgerechnet in den jungen Kommandanten Adrian verliebt – und er sich in sie. Eine Liebe, die nicht sein darf in Zeiten, wo sich Renegades und Anarchisten zum großen Kampf rüsten … 

 

 

 

Vorweg möchte ich gerne sagen, dass ich dieses Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen habe. Ich bedanke mich dafür, die Chance bekommen zu haben dieses Buch rezensieren und lesen zu dürfen.

 

 

 

 

 

Mir hat der erste Teil der Luna-Chroniken von der Autorin wirklich sehr gut gefallen, genauso wie der Schreibstil. Aber dennoch muss ich leider diesem Buch hier nur 2,5 Sterne geben. Nicht weil die Story nicht gut war oder die Idee... sondern eher, weil es einfach nicht meins war auch wenn sich der Klappentext unglaublich gut angehört hat war es einfach nicht meins.

 

 

 

 

Die Idee an sich fand ich wirklich bemerkenswert und gut überlegt und ausgearbeitet. ich dachte anfangs durch den Klappentext irgendwie es sei ein Sci-Fi Buch aber ist es nicht. Es ist eher ein Superhelden Buch im DC-Universum Style. Ist ja okay.. aber das hat mir leider nicht zugesagt. 

Ich bin eher so der MARVEL Fan und das ist dann auch wieder etwas unterschiedlich... Aber kann man sehen wie man will. Ich finde, dass es schon einige Unterschiede gibt!

 

Dennoch fand ich das Setting und Darstellung der ganzen Action-Szenen, von denen es sehr viele gab, ziemlich gut umgesetzt.  Es hat mich wirklich sehr an Batman oder so (halt DC) etwas in der Richtung erinnert und auch diese ganze Sache, mit den Wunderkinder, die unterschiedliche Gaben hatten war eine coole Idee.

Aber irgendwie konnte mich das ganze einfach nicht packen!

 

 

 

Vielleicht habe ich einfach etwas anderes erwartet oder hatte zu hohe Erwartungen wegen der Luna-Reihe aber es war nichts für mich. Ich konnte keine richtige Bindung zu den Charakteren aufbauen und auch wenn es an sich interessant war, dass Adrian & Nova  zusammen finden und nicht wissen wer der andere ist... hat sich keine wirklich packende Liebesgeschichte aufgebaut, so wie ich es mir erhofft hatte. 

 

Es war eher irgendwie langweilig mit anzusehen, wie sie in diese Organisation gekommen war und nun dort Spioniert und alles...auch wenn die Action&Kampfszenen wirklich gut dargestellt waren. 

Ich kam leider nur schleppend voran.

 

 

 

Manchmal wusste ich persönlich auch nicht, war es jetzt ein reines Superhelden Buch oder doch irgendwie ein neue Weltordnung Buch oder beides? i don't know.

 

Manchmal war ich wirklich komplett verwirrt weil im Nachhinein erst alles erklärt wird wenn überhaupt und das fand ich sehr verwirrend. 

Ich bin mir auch nicht sicher wer dort die Bösen und wer die Guten sind... also es gibt:

Renegades = Superhelden

und

Anarchisten = Schurken

aber ich weiss auch nicht... vielleicht sollte das so sein - wahrscheinlich und ich habs einfach nicht kapiert. Wie ihr seht, das Buch war absolut nicht meins. Dabei hab ich nicht mal was gegen Superhelden... naja das DC-Universum mag ich nicht, vielleicht war das mein Fehler. Es hat mich einfach unglaublich sehr an das erinnert.

 

 

 

Aber auch wenn es widersprüchlich klingt, glaube ich, dass es als Film wirklich gut rüberkommen würde und alles was etwas langweilig und missverständlich ist in dem Buch im Film wirklich gut umsetzbar ist. ich kann wir das Buch wirklich echt gut als tollen Superhelden-Film vorstellen. Das sage ich nie über Bücher weil ich meistens das Buch halt besser finde aber ich denke, hier wäre es ein guter Film wenn nicht sogar besser als das Buch. Aber das mag wahrscheinlich nicht jeder so sehen.

 

 

 

 

Alles in allem, wurde ich leider leider von diesem Buch sehr enttäuscht. Mich konnte es nicht begeistern und packen aber ich glaube wenn man das DC-Universum mag, dann hat man eine sehr hohe Chance, dass einem das Buch gefällt.

Und wie gesagt, man kann nicht alle Bücher auf diesem Planeten mögen...leider .

Daher - keine Leseempfehlung von MIR.

 

 

eure Jacqy

Kommentar schreiben

Kommentare: 0