Night School - du darfst keinem trauen

Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und wird von ihren Eltern auf das Internat Cimmeria geschickt, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen umworben. Gleichzeitig häufen sich eigenartige Vorfälle auf Cimmeria, und als ein Mord geschieht, gerät Allie unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Wem kann sie jetzt noch trauen?

 

 

 

Dieses Buch bzw. diese Reihe ist definitiv eine der wenigen wenn nicht sogar die einzige die ich aus diesem Genre lese. Normalerweise lese ich dieses Thriller - Young adult - Mysterien Genre gar nicht. Darum mache immer einen ziemlichen Bogen, da es mir absolut zu langweilig ist, weil meiner Meinung nach nichts in solchen Büchern passiert.

Aber diese Reihe ist etwas anderes. Ich LIEBE sie und deswegen berichte ich euch jetzt über jeden Teil von ihr, da ich sie nach Jahren wieder gekauft habe und lesen werde. 

 

 

 

Die Handlung ist auf jeden Fall ziemlich spannend, und man will gar nicht mehr aufhören darin zu lesen. Ich glaube es gibt so gut wie keine Stelle die sich in irgendeiner Art zieht oder die Langweilig erscheint. man wird genau wie Allie einfach in die Situation hinein geworfen und erlebt wie sie den Verlauf und Umzug auf das Internat.

 

Die seltsamen Dinge passieren in guten Abständen und man hat auch eine tolle Liebesgeschichte die sich aufbaut, also nicht nur Todesfälle und andere Dinge spielen eine wichtige Rolle in dem Buch, die Liebesgeschichte ist auch relativ im Vordergrund, so dass es noch ein Grund ist nicht langweilig zu werden.

Es passieren so viele Dinge, die man selbst im Laufe des Buches heraus finden möchte und genau wie die Charaktere anfängt mit zu denken und zu überlegen, was wer nun getan haben könnte und was es  mit den Sachen auf sich hat. Man ist einfach komplett im Buch drinnen und das verleiht einfach so ein tolles Lesegefühl, dass man nicht mehr aufhören kann und die Geschichte automatisch anfängt zu lieben.

 

Das Internat erinnert mich ein wenig an eine Mischung aus Night-School und Hogwarts und trotzdem ist es etwas ganz eigenes und unglaublich toll beschrieben, so dass man sich komplett in die Geschichte fallen lassen kann und das Gebäude und die Räumlichkeiten vor seinem Geistigen Auge richtig sehen kann. Die Autorin hat wirklich ein Talent dafür.

 

 

 

 

Auch die Charaktere sind so toll ausgearbeitet und liebevoll bezeichnet, dass man sie wirklich vor sich sieht und ins Herz schließt. Und auch wenn es nicht in der Ich-Form geschrieben ist, ist es dennoch so anschaulich, als wäre man Allie selbst. 

Die Protagonistin an sich, ist mir auch wirklich sehr sympathisch. Sie lässt sich nicht von anderen etwas sagen und versucht immer auf eigene Faust die Sachen zu verstehen und herauszufinden. Sie ist nicht brav aber dennoch bodenständig und fürsorglich.

 

 

Alles in allem kann ich das Buch wirklich nur empfehlen, egal auf was für ein Genre ihr steht, dass Buch hier wird euch auf jeden Fall mehr als begeistern. Auch wenn es auf den ersten Blick wie ein Fantasy Buch erscheint ist es das nicht, aber was hinter dem Cover steckt, ist so viel besser als ihr euch das vorstellen könnt.

Eine absolute Leseempfehlung, dieses Buch DARF MAN NICHT verpassen.

 

 

 

bis dahin, bis zum nächsten Eintrag....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0