Plötzlich Fee - Winternacht

So richtig hat Meghan noch nie irgendwo dazugehört: Halb Mensch, halb Feenprinzessin, steht sie zwischen den Welten. Während sich im Feenland Nimmernie ein Krieg zwischen Oberons Sommerhof und dem Reich der Winterkönigin Mab anbahnt, spitzt sich Meghans Lage zu: Als Gefangene des Winterreichs sieht sie das Unheil heraufziehen, kann aber nichts unternehmen. Ihre magischen Fähigkeiten schwinden mit jedem Tag, und niemand glaubt ihr, dass die gefährlichen Eisernen Feen darauf lauern, Nimmernie zu unterjochen. Denn keiner hat die dunklen Feen, die selbst Mabs Grausamkeit in den Schatten stellen, je gesehen …

 

 

 

 

 

Der zweite Teil von der Plötzlich Fee-Reihe. Und was soll ich sagen, der Teil war noch besser als der davor. Ich glaube es wird nur nach oben gehen. Und jetzt steh ich da und brauch unbedingt Teil 3 und 4. Das Leben ist grausam.

Übrigens habe ich den ersten Teil der reihe ganz unten noch mal verlinkt, falls jemand die Rezension lesen will.

 

 

 

Aber das Buch und die Handlung sind einfach nur ein Traum.... Man versinkt sofort wieder in die Geschichte und kann weiter ein Teil von dieser Welt sein. Die Geschichte ist wirklich zum mitfiebern und träumen gedacht. Ich bereue es, dass ich so lange gebraucht habe um zu dieser Reihe zu greifen.

 

Meghan ist einfach so sympathisch und auch stark. ich könnte nicht einfach so im Feenreich verschwinden und nicht wieder kommen und alles was sie durchmachen muss und dennoch einen kühlen Kopf bewahrt... das ist wirklich beeindruckend.

 

 

 

Das Feenreich und alles was dazu gehört wird einfach so toll beschrieben, dass es wirklich realistisch sein könnte und auch so detailliert, dass man absolut keine Probleme hat sich das perfekt vorstellen zu können und auch wenn es nicht so scheinen mag, ist es düsterer als man denkt.

 

Auch die Geschichte geht in eine düstere Richtung, was mir persönlich sehr gut gefällt und die ich auch absolut nicht erwartet hätte. Sie hat soviel Spannung und dennoch Humor, dass es einfach eine perfekte Mischung ist und die Feenwesen und alles macht es noch magischer, und gibt einem den letzten Schliff. Beim Titel denkt man wirklich daran, dass es typisch Blumig und alles ist aber das stimmt gar nicht. Man bekommt eine düstere Variante von "Sommernachtstraum" mit vielen neuen Elementen, die einfach nur magisch wirken.

 

 

 

 

Nicht nur Meghan sonder auch Ash und Puck sind einfach nur einzigartig und auch die gesamten Nebencharaktere sind einfach toll. Man merkt die verschiedenen Entwicklungen und erlebt sie auch mit. Und eigentlich will man sich gar nicht entscheiden, da einem wirklich am. Ende von Teil 2 ein bisschen das Herz bricht für eine Seite. 

 

 

Alles in allem, ist es wirklich eine Reihe die ich sehr empfehlen würde. Ich finde man darf sich von den Covern nicht abschrecken lassen. Oder vom Titel. Es ist definitiv anders als gedacht und das ist das besondere an dem Buch und der Reihe. Ich bin auf jeden Fall schon gespannt auf den 364 Teil.

absolute Leseempfehlung.

 

 

 

bis dahin, bis zum nächsten Eintrag....

 

 

Rezension zu Teil 1:

- Plötzlich Fee - Sommernacht

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0