Plötzlich Banshee

Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Mit dieser Fähigkeit versucht Alana, Leben zu retten – und gerät dabei immer wieder selbst in den größten Schlamassel. Denn Banshees ziehen das Pech an wie ein Magnet. Als man sie versehentlich mit mysteriösen Morden in der Stadt in Verbindung bringt, versucht Alana, den Täter selbst zu finden. Auch wenn das heißt, dass sie mit einem äußerst unverschämten Police Detective zusammenarbeiten muss, der obendrein ziemlich gut aussieht ...

 

 

Dieses Buch hat mich wirklich ziemlich überrascht. Positiv natürlich. Ich hab viele verschiedene Meinungen schon zu diesem Buch gehört und muss mich der Gruppe anschließen, die es lieben. 

Es hatte ein paar Schwächen aber das ist nicht schlimm, vor allem wenn man bedenkt, dass es das erste Buch von der Autorin war.

 

 

Die Handlung war erfrischend anders. So etwas hatte ich bis jetzt wirklich noch nie gelesen. Eine Mischung aus Fantasy mit Feenwesen und dann doch irgendwie Krimi. Passt jetzt nicht ganz so gut zusammen aber die Idee wurde wunderbar gelöst und umgesetzt. Ich war wirklich fasziniert, wie die Autorin dieses zwei Welten zusammen vermischt hat. Es hatte alles was man will. Eine ordentliche Portion Fantasy mit Humor und doch Spannung und ne menge Kicher-Momente.

Was will man mehr?

 

Man hat gemerkt, wie viel Leidenschaft sie da mit reingebracht hat. Die Geschichte war gut durchdacht und auch witzig, ohne das es gestellt klang. Ich bin sowieso ein großer Fan von dem Schreibstil der Autorin und hier war er wie immer einfach toll. Man erkennt sie einfach sofort wieder.

 

 

Die Beziehung zwischen Alana und dem Detektive war einfach zu gut. Man merkt einfach, dass er auf sie steht und sie hat aber mehr angst, dass wenn sie zusammen sind ihm ein Unglück passiert, weil sie es einfach anzieht. Und dann bekommen sie sich so herrlich immer wieder in die Haare, dass lauter tolle und witzige Momente entstehen. aber auch die romantischen Szenen zwischen den beiden kommen nicht zu kurz. 

Dier beiden sind einfach unglaublich toll zusammen.

 

 

 

Alles in allem, hat man die perfekte Mischung aus realer Welt mit alltäglichen Situationen und Todesfällen (naja nicht ganz normal... wenn man bedenkt das sie eine Banshee ist.) und die Welt mit den ganzen Feenwesen die einfach so unter uns quasi leben. Ich finde auch das die Sache mit der Banshee toll durchdacht war. Man hat gemerkt, dass sie sich definitiv mit der Irischen Mythologie und sowas auseinander gesetzt hat. Naja abgesehen von den Lebensuhren über den Köpfen von den anderen. 

 

Aber ich kann diesen Roman wirklich nur empfehlen. Er ist locker und fluffig und perfekt wenn man sich aufmuntern möchte. Ich hab mich sofort in den Detektive verliebt und auch Alana fand ich sofort sympathisch. Eine absolute Leseempfehlung. Allgemein die Autorin ist einfach toll und jedes ihrer Bücher ist besonders und anders.

hätte ich wirklich nicht erwartet. 

Die 1 1/2 Jahre auf dem SuB haben sich gelohnt. 

 

 

bis dahin, bis zum nächsten Eintrag....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0