Elias&Laia - Die Herrschaft der Masken

Elias und Laia stehen auf ganz unterschiedlichen Seiten. Und doch sind ihre Wege schicksalhaft miteinander verknüpft.

 

 

Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Sie tarnt sich als Sklavin und dringt so in das Innerste von Schwarzkliff ein. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste..

 

 

 

 

 

Dieses Buch war schon eine ganze Weile auf meinem SuB und nun hatte ich es endlich in Angriff genommen und wurde auch definitiv nicht enttäuscht. Jeder weiß mittlerweile, dass ich nicht der größte Dystopie-Fan bin und auch schon das ein oder andere Buch aus dem Genre abgebrochen habe. für mich muss einfach die Handlung stimmen und es darf nicht zu langweilig geschrieben sein. Und dieses Buch hier, dass hat mich definitiv überzeugen können.

 

 

 

Die Handlung ist auf jeden Fall mal etwas ganz Neues und Besonderes. Ich hab sowas wirklich noch nie vorher irgendwo gelesen. Auch wenn mich einige Sachen an Star Wars erinnert haben, fand ich das Buch wirklich toll. Man hatte einfach so eine Detaillierte Welt in der alles gespielt hat, man konnte es sich einfach so unendlich gut vorstellen, denn der Schreibstil war wirklich toll und auch die Idee war super umgesetzt.

 

Mir hat besonders gefallen, dass man immer abwechselt die Storyline von Laia und Elias verfolgen konnte. So hatte man einen engeren Bezug zu den Charaktere und man fieberte mit wann sie sich endlich begegnen würden. 

Man erlebt viel in dieser Geschichte und nicht alles ist unbedingt angenehm mit anzuschauen aber dennoch ist alles Lesenswert. Es gibt viele Gefahren und Situationen die sich Elias und auch Laia gegenüberstellen müssen und es ist einfach wirklich spannend bis zum Ende.

 

 

 

Auch diese kleine Liebesgeschichte, die sich zwischen den beiden aufbaut ist wirklich süß und ich hoffe, dass das im zweiten Teil noch weiter ausgebaut wird. Klar geht es nicht umbedingt darum in der Geschichte aber dennoch merkt man wie die beiden sich näher kommen und das es einfach richtig richtig süß ist und natürlich wünscht man sich dass mehr daraus wird, auch wenn das nicht im Vordergrund der Geschichte steht. Aber immerhin gab es ja schon die ein oder andere Szene zwischen den beiden.

 

 

 

 

Es ist einfach eine faszinierende Geschichte, von der man auf jeden Fall mehr lesen möchte. Die Charaktere sind wirklich außergewöhnlich und passen aber dennoch perfekt zusammen. Beide verfolgen ein Ziel und dennoch haben beide Geheimnisse, die irgendwann ans Licht kommen. Es ist einfach eine tolle Atmosphäre und man möchte einfach immer weiter Lesen und wissen wie es nun dort weiter geht und ob sie es schaffen und was zwischen den beiden passiert. Auch wenn es lange dauert, bis die beiden sich begegnen, aber da kann man wirklich drüber weg sehen, da so viel passiert, dass das nicht schlimm ist.

 

Ich kann diese Reihe wirklich nur empfehlen, wenn man auf Dystopie steht oder auch damit anfangen möchte es ist eine wirkliche Leseempfehlung von mir. Und das obwohl ich Dystopie nicht so oft lese.

 

 

bis dahin, bis zum nächsten Eintrag...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0