Game on - Trotz allem du

Chess Cooper zwingt mich

in die Knie. Das wusste ich

ungefähr fünf Minuten,

nachdem ich für sie die 

Hüllen fallen liess...

 

Für Quarterback Finn Mannus verläuft das jährliche Kalender-Schooting definitiv anders als erwartet. Die toughe Fotografin Chess bringt ihn völlig aus der Fassung. Als Chess unerwartet ihre Wohnung verliert, bietet Finn ihr kurzerhand an, bei ihm unterzukommen. Und schon bald erkennt er, dass sie die erste Frau ist, von der er mehr will als nur eine Nacht. Ein Sportler mit einem Ruf als Playboy ist jedoch das Letzte, was Chess für eine Beziehung sucht...

 

 

 

Vorweg möchte ich  gerne anmerken, dass ich dieses Buch als Rezensionsexemplar vom Lyx-Verlag zugeschickt bekommen habe und zur Verfügung gestellt bekommen habe. Hier nochmal ein Dankeschön, dass ich dieses Buch lesen und rezensieren durfte. Ganz unten habe ich zusätzlich die Rezension des ersten Teils der Game on - Reihe verlinkt. Viel Spaß beim lesen

 

 

 

 

Ich war schon vom ersten Buch begeistert, aber der vierte Band jetzt - hat mich wirklich überwältigt. Ich fand die Geschichte um Finn und Chess einfach nur richtig toll. Sie hat einen Mitgerissen und es war einfach mit so viel Gefühl geschrieben. Die Autorin hat einfach einen unglaublich tollen Schreibstil, der einen einfach mitreißt.

 

Die Handlung war einfach und auch nicht umbedingt neu, aber sie war toll erzählt. Man hatte immer die Möglichkeit aus zwei Sichten in die Geschichte einzutauchen und das machte es interessanter. Anfangs war es ein leichter Roman der sehr schnell potenzial zu einem Buch bekam, bei dem man mit fühlt und fiebert. Definitiv kein normaler New Adult, den man so schnell vergisst.

 

 

 

Man wird einfach sofort in die Geschichte hinein geworfen und das ist sehr erfrischend und lockert auch das ganze auf. man hat nicht erst so 500 Jahre bis die sich endlich kennenlernen und das hat mir ziemlich gut gefallen. Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen und man wollte einfach immer mehr. Ich konnte das buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte hat mich einen trotz der Einfachheit an der Idee einfach gepackt. Es hatte viele Punkte, die das angerichtet haben. Allein das man so hineingeworfen wird ist einer und auch der Schreibstil hat eine große Rolle gespielt, denn er war voll von Humor und tollen Gedanken, das man nur schwärmen kann.. Oder auch die Hintergrundgeschichte von Finn war besonders und mal etwas neues in dem Genre. man hatte nicht einfach plumpe Geschichten, die Autorin hat sich dabei schon etwas überlegt gehabt.

 

 

 

 

 

Auch die Charaktere waren einfach besonders. Sie hatten irgendetwas an sich, dass sie zu etwas besonderem machten. Chess war zwar wie so oft, eine starke Persönlichkeit und auch Finn war tief im Inneren ein ehrlicher Kerl, der zugibt wenn er Gefühle hat. ich glaube es geht einfach darum, dass sie unter ihrer Schale beide etwas verletzliches hatten. Das hat die beiden eben zu etwas Besonderem gemacht, was ich kein zweites mal bis jetzt gefunden habe. Sie waren einfach anders und das machte sie aus.

 

 

 

 

Alles in allem ist es ein großartiges Buch von einer großartigen Autorin gewesen, von der ich sehr wahrscheinlich noch viel mehr Bücher lesen werden und ich sie definitiv nicht bereuen werde. Die Game on -Reihe ist wirklich toll und ich freu mich schon sehr den 2+3 Teil zu lesen.. Es macht einfach Spaß Bücher von ihr zu lesen, sie hat so einen Besonderen Schreibstil, der einen süchtig werden lässt und auch nicht mehr loslässt. Das Buch entwickelt sich in eine sehr emotionale Richtung, was einen dann noch zusätzlich packt und nicht mehr loslässt. 

Solche sind eben die Besten New Adult Romane ;)

 

 

bis dahin, bis zum nächsten Eintrag....

 

 

Rezension zum ersten Teil von Game on:

*Game on - mein Herz will dich

Kommentar schreiben

Kommentare: 0