die Gabe der Auserwählten

Die eine wird kommen - und mit ihr die Hoffnung.

Sie wird alles verändern - so sagen es

die alten Texte.

Doch ist wirklich Lia die Auserwählte?

Und wohin wird die Gabe der Vorsehung sie führen?

 

Lia und Rate konnten aus Venda fliehen, aber verletzt und durchgefroren haben sie einen ungewissen Weg vor sich. Ihr Ziel ist Dalbreck, Rafes Königreich. Unterwegs hört Lia immer deutlicher, wie die innere Stimme zu ihr spricht. Und sie spürt, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrer Heimat. Rate verspricht ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite. Doch Lia ist innerlich zerrissen zwischen widerstreitenden Gefühlen. Wie wird sie sich entscheiden?

 

 

 

Zunächst einmal möchte ich anmerken, dass ich dieses Buch als Rezensionsexemplar vom

Bastei Lübbe - Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe. Noch einmal vielen Dank dafür, dass ich die Chance bekommen habe dieses Buch zu lesen und rezensieren.

Am Ende dieser Rezension sind noch einmal die ersten beiden Teile verlinkt,

falls jemand Interesse daran hat.

 

 

 

Der dritte Band geht genauso spannend weiter wie der letzte geendet hatte. Man wird sofort zurück in diese unglaublich toll beschriebene und Detailliert ausgearbeitete Welt entführt und kann gar nicht mehr aufhören, sich weiter fallen zu lassen. 

Auch wenn sich der dritte Teil größtenteils um die Entscheidung von Lia und die Flucht und Rückreise dreht, ist es keines falls langweilig. Man erfährt Gedanken und Gefühle, die einen mit fiebern lassen. 

 

Die Handlung und Beziehung reißen einen wirklich mit und lassen dich dann anschließend nicht mehr los. Man KANN NICHT aufhören zu lesen. Man muss einfach immer weiter lesen und auch wenn es darum geht, zu wissen was denn nun mit Rafe und Lia ist. 

 

Auch Lias Gabe spielt immer mehr eine Rolle und das gefiel mir wirklich gut, denn nun werden die Fantasy Elemente noch stärker und man wird immer neugieriger was denn nun in Bezug auf ihrer Gabe als nächstes passiert. 

 

 

 

Im Laufe des Buches merkt man die starke Entwicklung der Charaktere. Lia ist eine unglaublich starke Persönlichkeit geworden und das gefällt mir sehr. Sie lässt sich von keinem etwas sagen und macht das was sie für richtig hält. Sie will sich nicht vor irgendetwas drücken und auch wenn ihr manche Entscheidungen schwer fallen, bleibt sie stark und zieht es durch, in der Hoffnung sie kann etwas Verändern. Ich finde, dass Lia eine beeindruckende Persönlichkeit ist die man einfach sympathisch finden muss. Ich habe sie sehr ins Herz geschlossen und kann es kaum erwarten mehr von ihr zu lesen.

 

Auch Rafe ist zu einem wahren König geworden. Auch wenn mich eine Entscheidung und Handlung etwas aufgeregt hat, gefällt er mir sehr und ich wünsche mir so sehr ein Happy End zwischen Lia und Rafe. Auch Kaden ist nicht der, für den man ihn gehalten hat und das war....überraschend. Aber positiv. Er wurde mir immer sympathischer in dem Buch und naja es bricht einen manchmal auch das Herz.

 

 

 

Ich kann dieses Buch einfach nur empfehlen, denn man kommt nicht einfach daran vorbei und schon gar nicht wenn man den zweiten Teil beendet hat. Einfach aus dem schlichten Grund, weil die Geschichte einen mitreißt. Man kann sich einfach super in Lia hineinversetzen und fiebert mit. Ich kann diese Reihe wirklich nur absolut empfehlen. Sie hat alles was ein Herz begehrt. Romantik, eine tolle Welt aus der man am Liebsten nie wieder hinaus möchte, High Fantasy Elemente und eine großartige Story.

 

 

 

Eine absolute Leseempfehlung und ich kann es kaum erwarten den letzten Teil davon zu lesen und mit wieder mitreißen zu lassen. Wird es ein Happy End geben für Rafe und Lia? Mehr erzähle ich besser nicht sonst Spoiler ich noch, aber ich kann euch sagen - man bekommt einfach nicht genug von der Reihe.

 

bis dahin, bis zum nächsten Eintrag...

 

 

Rezensionen zu Teil 1 und Teil 2 von "Die Chroniken der Verbliebenen"

* Der Kuss der Lüge (Teil 1)

* Das Herz des Verräters (Teil 2)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0