du bist mein Feuer

sie war FEUER,

und ich wollte, dass sie

MICH verbrannte...

 

Ein Blick auf die sinnliche tanzende Fremde im roten Kleid, und Cale weiß: Er muss sie haben. Zufall führt dazu, dass er Veronica Unterschlupf gewährt. Sie sieht in ihm nur den Sohn reicher Eltern, der nicht zu ihr, dem Mädchen aus Schwierigen Verhältnissen, passt. Aber der verwöhnte Bad Boy will mit ihr etwas Echtes, Tiefes. Schnell merkt er, dass Veronica nicht leicht zu erobern ist: Sie vertraut nichts und niemanden. Aber Cale ist bereit, die Schatten ihrer Vergangenheit zu vertreiben und jedes Hindernis, das sie trennt, zu überwinden.  Auch wenn alle sagen, dass Veronica sein Ruin sein wird...

 

 

 

 

 

Vorweg möchte ich gerne anmerken, dass ich ein umredigiertes Leseexemplar habe und somit eventuell ein paar Stellen nicht vorhanden sind oder eben anders sind und auch manches noch vorhanden, dass eventuell bei der endgültigen Ausgabe nicht mehr da ist oder abgeändert ist. (also habe ich die Version, die es auch auf Wattpad zu finden gibt). Zudem ist das Buch ein Rezensionsexemplar, dass ich vom HarperCollins-Verlag zugeschickt bekommen habe. Dafür noch einmal vielen Dank.

 

 

 

 

Ich muss leider sagen, dass mich dieses Buch enttäuscht hat. Ich hätte nicht gedacht, dass mir dieses Buch so schlecht gefallen würde. Wisst ihr, es war nicht mal Zoo abnormal schlecht, aber es war auch nicht wirklich gut. Es war einfach auf vielen Ebenen komisch.  

 

 

 

Fangen wir mal mit der Handlung an. Die Geschichte und Idee an sich waren eigentlich relativ gut überlegt nur gab es an der Umsetzung ein paar Schwierigkeiten. Sie war ziemlich holprig. Man hatte manchmal das Gefühl, man hätte Szenen überlesen, da die Ereignisse sich wirklich überschlagen haben. Sie waren zu Hause und plötzlich waren sie am Strand und dann wieder in der Uni. Es war einfach furchtbar schnell und man kam ziemlich schnell durcheinander. 

 

Auch die erotischen Szenen waren meiner Meinung ziemlich schlecht beschrieben, ich habe meiner Meinung nach noch nie so schlechte Sex-Szenen gelesen und das macht mich ein wenig traurig. Es wurde einfach so kurios geschrieben das es manchmal auch etwas unrealistisch rüber kam.  Es war wirklich alles andere als erotisch. Ich persönlich hab definitiv KEIN Feuer verspürt beim Lesen.

 

Die Handlung war aber sonst relativ Oberflächig und hatte nicht wirklich Tiefgang. Auch die Gespräche zwischen den Freunden und allgemein fand ich eher Kindisch und zu übertrieben, als dass man sie ernst nehmen könnte.

 

Auch die Charaktere waren komisch. Zum einem gab es da Veronica (Red) sie hatte schon einige gute und tiefgründige Gedanken aber dann hat sie einfach widersprüchlich dazu gehandelt. Es war so furchtbar mit ihr manchmal. Ich fand es gut, dass sie was ihr Aussehen betraf Selbstbewusst war und sich auch nicht unterkriegen hat lassen aber dann war sie andererseits komplett naiv und bescheuert. Ein Beispiel: Sie will nicht dass er sie küsst. Er sagt, dass er es nicht tun wird. 3 Sekunden später will sie das er sie küsst, weil er sie nicht mehr küssen wird. ALLES KLAR. MÄDCHEN ENTSCHEIDE DICH BITTE. 

 

Auch Caleb war nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. In den ersten 60 Seiten war er der totale Bad Boy und dann urplötzlich mutierte er zum größten Weichei den es gibt. Ich glaube er hat auf jeder Seite mindestens 3x gesagt, das Red alles für ihn ist. OKEY, wir haben es verstanden! 

Ich hatte auch das Gefühl er würde sie ein wenig drängen, damit sie mit ihm schläft. Denn die ganze zeit ging es ungefähr so: Sie küssen sich er will weiter gehen, sie will nicht und er sagt sowas wie, bitte ich will alles von dir nicht nur das bisschen. Tja also gut, was soll man dazu noch sagen?

 

An sich fand ich die beiden als Paar aber dennoch süß und ich finde auch das sie ein tolles Team sind.

 

 

Aber ich möchte das Buch nicht nur schlecht machen, es hat sich Beispielsweise super schnell lesen lassen, und auch der Schreibstil war in Ordnung. An sich hat mir die Geschichte gefallen nur hätte man viel mehr rausholen können. Man könnte so viel mehr mit der Idee machen, als das was man hier bekommen hat. Es tut mir so unsagbar weh, dass das Buch nicht gut war, denn ich wollte das es gut ist. Ich hatte es gehofft und hab eigentlich viel Gutes gehört gehabt aber irgendwie.....

 

Ich glaube das Buch ist wirklich was für jemanden, der keine Hintergedanken sich macht und einfach liest und auf nicht umbedingt "Niveauvolle" Wattpad Geschichten steht. ich möchte nichts schlecht machen oder beleidigen aber anders kann Ichs nicht beschreiben. Das einzige Gute, dass ich noch sagen kann ist, dass es durchaus Suchtgefahr mit sich bringt. Aber bei mir konnte das Buch leider nicht ganz Punkten... Tut mir leid....

 

 

 

bis dahin, bis zum nächsten Eintrag....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0