der schwarze Thron - die Schwestern

"So brutal wie genial - süchtig machend und absolut gruselig."

- Marissa Meyer

 

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thorn des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen. Mirabelle, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren - doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen die ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um leben und Tod - und er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages...

 

 

 

 

 

Ich muss sagen, dass dieses Buch ein richtig gutes Buch war. Es ist auch perfekt für "Highfantasy Anfänger" geeignet wie ich finde, denn die Sprache ist nicht schwer - also jeder wird geduzt und es lässt sich auch ziemlich schnell lesen. Es gab nichts, dass man nicht verstand. Der Schreibstil war wirklich große klasse und hat mir ziemlich gut gefallen, gerade weil man eben schnell voran kam und somit auch mehr Spaß am lesen hatte. 

 

 

 

 

Die Handlung fand ich ebenfalls wirklich richtig toll und auch die Idee, die die Autorin hatte, war super umgesetzt. Man war sofort in der Geschichte drinnen und lernte nach und nach jede Schwester besser kennen, bis schließlich alle auf einander trafen. Ich konnte mich so gut in die Geschichte hineinversetzten und konnte komplett eintauchen, so dass ich eine Weile wirklich auf der

Insel Fennbirn war!

Die ganze Aufmachung und diese Welt, in die die Autorin uns entführt fand ich einfach toll, es war so Detailliert und richtig schön beschrieben, so dass man kein Problem damit hatte sich ein Bild davon zu machen und alles um einen herum zu vergessen.  

 

Allein die Idee, dass drei Schwestern um die Krone kämpfen hat mich begeistert und ich wurde dann auch nicht enttäuscht als ich es gelesen habe. 

Außerdem hat es für mich noch weitere Pluspunkte gegeben, da in dem Buch zwar Fantasy eine große Rolle gespielt hat und auch die Geschichte um die Krone, dass dennoch viel Romantik und Intrigen mit dabei waren. Das hat das Buch meiner Meinung nach irgendwie Komplett gemacht. 

 

 

 

 

Ich kann ehrlich gesagt gar nicht sagen, welche der Schwestern mir am Besten gefällt, da alle ihren gewissen Reiz haben. Es gibt zum einen Katharine die Giftmischerin, Mirabella die Elementwandlerin und Arisnoe die Naturbegabte. Alle drei haben besondere Fähigkeiten und jede von ihnen ist besonders. Daher bin ich wirklich sehr gespannt, wie sich die drei Schwestern entwickeln werden im nächsten Band und wer natürlich am Schluss die Krone bekommt. 

 

 

 

 

 

Meiner Meinung nach ist dies ein gelungener Highfantasy Roman mit Spannung und Romantik, dass dem Buch absolut keinen Abbruch getan hat. Man merkt einfach wie die Autorin sich wirklich Gedanken um die Geschichte gemacht hat. Das Buch regt einfach an weiter zu lesen und es durch zu suchten. Ich persönlich konnte es nicht aus der Hand legen und habe es innerhalb von zwei Tagen beendet. 

Ich hatte so viel Spaß beim lesen und kann Marissa Meyers Meinung (ganz oben erster Satz) definitiv Zustimmen.

Ich finde gerade für den Herbst sind solche Bücher einfach perfekt. Das Buch ist für jeden etwas, der Highfantasy liebt und/oder damit anfangen möchte.

 

 

bis dahin, bis zum nächsten Eintrag...