Belle et la magie - Hexenherz

 

Hexen will gelernt sein...

 

Die 17-jährige Isabelle Monvision lebt in den Tiefen eines geheimen Walds, dass niemand ihn betreten kann, ohne vorher in einen festen Schlaf zu verfallen. Wie alle Hexenmädchen ihres Dorfes muss sie von Kindesbeinen an nicht nur Rechtschreibung und Mathematik lernen, sondern sich auch in der Zauberei üben. Dass das nicht immer so klappt, zeigt sich, als Belle auf einer Pariser Studentenparty den gut aussehenden , aber viel zu arroganten Gaston in einer Kröte zu verwandeln versucht - was ihr nicht ganz so gelingt. Doch Belle ist nicht nur irgendeine Hexe, sondern die Tochter der Hexenkönigin, und hat für ihre Fehler gerade zustehen. Um den Zauber wieder rückgängig zu machen, muss sie Gaston in den Magischen Wald bringen. Worauf er nur gewartet hat...

 

 

 

 

 

Vor weg möchte ich sagen, dass ich dieses Buch als Rezensionsexemplar vom Carlsen-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe. Danke nochmals dafür.

 

 

Dieses Buch hat es mir einfach angetan. Der Titel und auch der Klappentext klingen ja schon viel versprechend, aber das Buch war wirklich unglaublich gut. 

Die Bücher (ich glaube es gibt 3) gibt es ja schon eine Weile als E-Book und der erste Band ist nun (seit dem 28.7.2017) auch als Taschenbuch für 12,99€ erhältlich. Ich kannte die Bücher davor nicht aber als ich es gesehen habe, musste ich es einfach anfragen, und ich wurde auch nicht enttäuscht. 

 

Allein der Schreibstil hat mich mit in seinen Bann gezogen. Es ist einfach so flüssig und locker geschrieben und mit einer Art, die so liebenswert und lebendig rüber kommt, dass man denkt, das es wirklich diese Welt und den Wald gibt. Alles war so toll beschrieben und auch die Charaktere waren wunderbar getroffen. Man kommt super schnell durch dieses Buch, auch wenn man eher möchte, dass es nicht vorbei ist. Man muss einfach die ganze Zeit wissen wie es weiter geht und was als nächstes passiert - vor allem mit Belle&Gaston...

 

 

 

Die Geschichte hat mich anfangs etwas an "die Schöne und das Biest" erinnert, vor allem auch weil der Typ halt auch Gaston hieß aber im Laufe der Zeit wurde es etwas anders. Es hatte einfach wirklich eine gut durchdachte Handlung, die zudem auch noch sehr viele unerwartete Wendungen hatte, die mich ab und zu doch sehr überrascht haben. Dennoch wurde die Geschichte da druch unglaublich spannend und unterhaltsam. Ich musste lachen und mitfiebern. An manchen Stellen konnte ich das Buch auch nicht aus der Hand legen. Auch die Liebesszenen zwischen Gaston und Belle haben mich zum schmunzeln gebracht und nun, da es immer noch total offen ist würde ich am liebsten sofort den zweiten Teil lesen, weil mich die Beiden und ihre Geschichte einfach nicht mehr los lassen. 

 

 

Gaston ist einfach so unberechenbar, und man hat nie irgendeine Ahnung was er denkt, bezüglich Belle. Selbst dann nicht, wenn ein zwei Kapitel aus seiner Sicht zu finden sind. Da würde man ihm schon manchmal gerne eine reinhauen. Und dazu ist er einfach mal sowas von sich überzeugt aber gleichzeitig unglaublich toll... 

Belle, ist einfach so eine mega tolle Persönlichkeit, sie ist direkt und sagt was sie denkt. Sie hat immer einen lockeren Spruch auf lager und lässt sich von Gaston auch nicht einschleimen, auch wenn ihre Gefühle wegen Gaston doch etwas verrückt spielen. Ich hab Belle einfach sofort ins Herz geschlossen. Und ich konnte auch wirklich alle Handlungen von ihr nachvollziehen, denn naiv oder leichtsinnig ist sie mit Sicherheit nicht.

 

 

Und diese Welt, diese Welt wahr bzw. ist der Wahnsinn. Soviel Magie und Märchenhaftes auf einem Haufen. So viele Magische und tolle Wesen - Nymphen, Einhörner, Elben, Sirenen.... Es war mit eins der märchenhaftesten Bücher die ich bis jetzt gelesen habe. Es war alles so schön gestaltet, man versank regelrecht in dieser Welt und wollte nach einer Zeit gar nicht mehr raus. Gleich von der ersten Seite an, war man mitten im Geschehen und nach und nach lernte man wie magisch und märchenhaft dieses Buch und Belles Welt doch war. 

 

 

 

 

Dieses Buch ist einfach ein Buch um zu Träumen und sich in ein neues Märchen führen zu lassen, denn es fängt zwar nicht mit "Es war einmal an..." aber dennoch ist es ein wunderschönes Märchen auf deren Fortsetzung ich mich schon unheimlich sehr freue. 

Es ist eine absolute Leseempfehlung von meiner Seite aus und jeder der Märchen liebt und sich gerne an magische Orte bringen lassen will, ist ihr bei dem Buch genau an der richtigen Adresse.

Absolut empfehlenswert....

 

 

bis dahin, bis zum nächsten Eintrag...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0