ein Kuss aus Sternenstaub

"Ein seltenes, schimmerndes

Juwel von einem Roman."

-Sarah J. Maas

 

"Wenn du nicht die Freiheit hast

zu lieben," flüsterte ich, "dann hast du

überhaupt keine Freiheiten."

 

Und plötzlich weiß ich es. Ich weiß es seit Tagen. Seit ich ihn geküsst habe. Seit wir getanzt haben, mit angehaltenem Atem und ineinander versenkten Blicken. Seit wir im Gras gelegen haben, im Sonnenlicht. Ich weiß den genauen Moment nicht, in dem ich mich in ihn verliebt habe, aber ich weiß, dass ich noch immer dabei bin. -Und ich will niemals damit aufhören.

 

SIE ist die mächtigste aller Dschinnys. ER ist ein gewitzter Dieb. Gemeinsam sind sie unschlagbar. Doch wenn eine Dschinny und ein Mensch sich verlieben, erwartet sie der Tod. Also müssen die beiden, um ihr Glück UND die Freiheit gewinnen, alle Regeln brechen...

 

 

 

 

 

Zu aller erst möchte ich sagen, dass ich dieses Buch vom cbj-Verlag (Bloggerportal) als Rezensionsexemplar zur verfügung gestellt bekommen habe. Danke, noch einmal für diese Chance, das Buch zu lesen und zu rezensieren.

 

 

 

Dieses Cover ist einfach nur unglaublich schön :3. Eigentlich bin ich nicht so der orientalische Geschichten Mensch, aber dieser Klappentext hat es mir einfach angetan. Allein der Titel klingt schon viel versprechend und passt perfekt für die Jahreszeit oder auch wenn man sich mal schön irgendwo reinkuscheln möchte und den Rest der Welt vergessen will. Es klingt einfach so magisch und träumerisch, dass ich es kaum erwarten kann dieses Buch zu lesen und zu rezensieren. 

 

Das Buch hat mit definitiv nicht zu wenig versprochen, auch wenn ich -wie oben schon genannt- nicht der orientalische Mensch bin muss ich sagen, dass dieses Buch wirklich unglaublich magisch und träumerisch war. Es war wie eine Neuerzählung von Aladdin nur sagen wir 10 mal besser als das, was wir kennen. Es hat mir wirklich Spaß gemacht das Buch zu lesen... die Geschichte war einfach anders und frisch, was noch mehr Reiz gegeben hat das Buch zu lesen.

 

 

 

Der Schreibstil war wirklich sehr flüssig geschrieben, so dass man schnell durch kam und keine Probleme damit hatte. Das einzige, dass eventuell verwirrend ist, ist dass sie -also die Protagonistin, welches auch die Sicht ist, die wir mit bekommen- eine Dschinn ist und naja manchmal denkt man, dass es eben aus der Erzähl-Sicht geschrieben ist aber es ist alles aus Ihrer Sicht also aus der Ich-Perspektive geschrieben. Das kommt einem deswegen so vor, weil sie manchmal wie so eine Art Rauch ist und über all hingelangt und so auch die Dinge von oben betrachten kann. Aber sobald man das weiß, ist es eigentlich gar nicht mehr schlimm und man kommt super durch.

 

Zahra ist eine etwas andere Persönlichkeit, sie weiß denke ich schon was sie will, nur darf sie es nicht tun und so ist sie etwas Zwiespalten und diskutiert auch immer mit sich selbst. Dadurch das sie ja an eine Lampe gebunden ist hat sie nicht viele Möglichkeiten und darf nicht mal ihre eigenen Wünsche und Sehnsüchte nachgehen. Trotzdem versucht sie das beste aus der Sache zu machen und bleibt immer stark, mutig und versucht zumindest einen kühlen Kopf zu behalten. Mir war Zahra wirklich sehr sympatisch und auch Aladdin fand ich sehr amüsant und gut getroffen. Man hatte wirklich das Gefühl, er weiß was er will und er holt es sich dann auch. 

 

 

 

Man kam so unendlich gut in die Geschichte rein, dass man sich sofort in der Welt wieder fand und eintauchen konnte. Es war wirklich sehr detailliert und lebhaft beschrieben. Zwischen den Zeiten gab es drei kleine "Märchen", die die Vorgeschichte der Dschinny beschrieb und so wurde es sogar noch ein Stück lebhafter und spannender

 

 

 

 

 

Ich wurde definitiv nicht enttäuscht und meiner Meinung nach wurde die Geschichte super umgesetzt. Es hatte alles was man braucht: Action, Fantasy, eine ordentliche Portion Romantik, Humor und natürlich auch etwas Drama.

 

Eine Absolute Leseempfehlung von mir, für alle die eine andere Art Fantasy suchen und mal etwas neues brauchen in dem Gebiet. bzw. eine Abwechslung zur "normalen" Welt.

 

 

 

 

 

bis dahin, bis zum nächsten Eintrag....

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0