The Score - Mitten ins Herz

Er weiß wie man gewinnt.

Aber weiß er auch, wie man das Herz einer Frau gewinnt?

 

Dean Di Laurentis bekommt immer, was er will. Deshalb kann er es auch nicht fassen, dass Allie Hayes nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen will. Doch Allie steckt in einer Krise. Sie hat keinen Plan für ihre Zukunft, und der College-Abschluss rückt immer näher. Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber denn unglaublich attraktiven Hockeystar Dean konnte sie -zumindest in jener Nacht - nicht widerstehen. Dean findet, Allie muss um jeden Preis erobert werden. Aber ist ihm wirklich klar, worauf er sich da einlässt?

 

 

 

 

 

Vorweg möchte ich sagen, dass ich dieses Buch vom Piper-Verlag als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen habe und bedanke mich hier an dieser Stelle noch einmal dafür. Danke :).

The Score - Mitten ins Herz ist der 3te Band der Campus-off-Reihe und es dreht sich um Allie, die Mitbewohnerin von Hannah die wir schon in the Deal - reine Verhandlungssache kennen gelernt haben.

 

Zunächst einmal möchte ich anmerken, dass die Bände völlig unabhängig sind und man sie auch getrennt lesen kann. Man hat lediglich einen Freundeskreis der immer wider auftaucht und es eben in jedem Band um eine andere Person aus dem Freundeskreis geht. Nicht das ihr jetzt denkt, dass ihr die Rezension nicht weiter lesen könnt nur weil ihr the Deal oder so noch nicht gelesen habt.

 

ich kann nicht anders, ich muss es sagen: ich LIEBE dieses Buch genauso wie den ersten Teil (ja den zweiten hab ich noch nicht gelesen ich geb es zu). Aber man fliegt einfach nur so über die Seiten. Ich habe es in zwei Tagen naja nicht mal 1 1/2 Tagen gelesen, weil ich es nicht aus der Hand legen konnte und mich die Geschichte einfach so gefesselt hat. Der Schreibstil war flüssig und sehr gut geschrieben, man war sofort in der Geschichte gefangen. Allein der erste Abschnitt hatte mich überzeugt und ich war sofort drinnen. 

Die Kapitel sind nicht zu lang und wenn doch, dann wechselt die Sicht immer mal wieder (nicht unbedingt abwechselnd). Man liest es mal aus Allies-Sicht und mal aus Deans-Sicht. Das hat mir super gut gefallen und es hat mir einfach Spaß gemacht zu lesen, was auch ein Stück an dem Schreibstil lag. 

 

Allie ist einfach eine Person, die man schnell ins Herz schließt und mit der man sofort warm wird. Man fühlt mit ihr, man denkt mit ihr nach und kann ihre Handlungen nachvollziehen. Dean wiederum ist der Sexgott schlecht hin, naja zumindest behauptet er das von sich sehr gerne und sehr oft. Aber dennoch kann er liebenswürdig und einfach nur toll sein. Wie immer ein Traum von einem Mann. Es war lustig den beiden dabei zuzusehen, wie sie zusammen auskommen und sich annähern und wie es sich entwickelt. Und doch sind die beiden einfach perfekt zusammen.

 

Was mir mit am besten an der Handlung gefallen hat war, dass es kein Zusammenkommen und dann begeht jemand einen Fehler und dann ist man sauer und kommt am Schluss doch wieder zusammen gab, und das fand ich so erfrischend. Ich fand die Handlung auf der einen Seite nichts Neues aber auf der anderen Seite fand ich sie ganz anders als die normalen New Adult Bücher. Es war einfach mal anders und aus irgendeinem Grund fast frei von diesen ganzen Klischees. Ja klar es war ein wenig Vorhersehbar, wie das nun mal bei Liebesgeschichten so ist, aber das hat man nicht gemerkt erst im Nachhinein, als man es dann schließlich beendet hat. Aber das hat mich persönlich nicht gestört. 

 

ich fand das Buch gefühlsvoll und ich habe unglaublich viel gelacht, weil die Dialoge und auch die Monologe einfach zum einem wirklich gut geschrieben waren und zum anderen originell und ehrlich-witzig waren. Und nicht nur so ein versuch darstellen : Okey es muss jetzt witzig sein... es kam einfach.

Mir hat das Buch wirklich unheimlich gut gelesen, und wenn man es so will, hab ich es in ca. 28 Stunden gelesen gehabt und war von der ersten Seite an begeistert. 

 

Mal wieder eine absolute Leseempfehlung von mir. Man muss einfach diese Reihe lesen und lieben. Ich sag das sehr oft oder? Aber es gibt halt wirklich sehr viele gute Bücher und das ist definitiv eins davon...

 

 

bis dahin, bis zum nächsten Eintrag...

 

 

oh und falls ihr euch für den ersten Teil interessiert, dann findet ihr hier den Link zu der Rezension (drauf klicken und ihr werdet weiter geleitet) -> The Deal - reine Verhandlungssache

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0