Calendar Girl - ersehnt

"Erinnerungen können schmerzen, dachte ich. Auch die schönen."

 

Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu - an der Seite des Mannes, den sie liebt. Doch den lassen die Schatten der Vergangenheit nicht los. Mia muss kämpfen, um Wes und um ihr gemeinsames Glück. Und auch in Mias eigenem leben fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Wird sie es finden und ihr vor langer Zeit verwundetes Herz heilen können?

 

 

 

So viel ist in den letzten 3 Büchern passiert, und nun kommen wir zum letzten Teil der Reihe, was einen ein wenig schwer fällt, da man einfach Mia und all die anderen auf ihrem Weg begleitet hat und mitgeweint, gelacht und mitgefiebert hat. Man hat Monat für Monat neue Leute mit Mia zusammen kennengelernt und die ein oder anderen sogar lieb gewonnen. Doch alles hat nun mal ein Ende bei uns Büchermenschen....jede Geschichte ist irgendwann zu ende.. auch wenn es uns nicht passt und wir so tun als wäre es nicht so. Wir schließen sie dann in unser Herz ein und tragen sie für immer bei uns. Genau so geht es mir mit dieser Reihe die seine Höhen und Tiefen hatte und mich manchmal auch teilweise gelangweilt haben und im nächsten Moment konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen.

 

Die letzten 3 Monate die wir mit Mia erleben durften, waren einfach nur schön. Man hat gemerkt wie sich alles dem Ende neigt und so langsam aber sicher jeder seine Zeit und sein Happy End auf die unterschiedlichste Art und Weise bekommen hat. Der letzte Band hat mir wirklich Spaß gemacht zu lesen aber ich war auch ein wenig traurig, da es zu Ende ging. Das Buch war an sich einfach ruhiger und entspannter und der Leser wird schon darauf vorbereitet, sich langsam von Mia und Wes zu verabschieden. Die letzten offenen Dinge wurden geklärt und an sich war es ein passendes und schönes Ende für diese Achterbahn von Geschichte.

 

Es ging wirklich so viele Monate rauf und runter in Mias Leben, dass man es ihr nur gegönnt hat dieses Ende zu bekommen. Sie hat nach einer langen Reise endlich zu sich selbst gefunden und kann zu ihren Gefühlen stehen ohne darüber nachdenken zu müssen.

Für mich ist es ein gelungener Abschluss der Reihe und kann euch diese Reihe auch nur empfehlen zu lesen, denn ihr lest sie nicht nur sondern begleitet eine Person durch eine Gefühlswelt die es in sich hat. Man lernt daraus und schließt so viele neue Charakter in sein Herz, dass man sich manchmal wünscht auch bei Mia zu sein und ihr beizustehen und zu beraten.

 

Diese Rezension ist relativ kurz, da es einfach ein Ende von etwas ist und ich auch nicht viel über die Geschichte erzählen möchte und auch nicht spoilern möchte, da man es selber erleben muss da es nur so ein tolles Erlebnis und einen tollen Abschluss der Reihe gibt. Ich rede lieber über den Gesamteindruck und der ist sehr gut. Nicht nur für die Reihe sondern auch für den letzten Band, den ich jedem ans Herz lege, der die anderen Bände schon gelesen hat. Es lohnt sich wirklich - Die Reihe und der Band ist es definitiv wert gelesen zu werden.

 

 

Ich hoffe ich konnte trotzdem irgendwie weiter helfen und kann nur sagen, bis zum nächsten Eintrag... 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0