Alice im Zombieland


Düster, spannend, romantisch - einfach magisch!

Die gefährlichste Alice aller Zeiten!

 

An ihrem sechzehnten Geburtstag sieht Alice "Ali" Bell eine Wolke, die die Form eines weißen Kaninchen hat. Kurz darauf passiert, was Alice nie für möglich gehalten hätte: Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt. Sie zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und fängt an einer neuen Schule an. Um ihre Familie zu rächen, will Ali lernen, Untote zu besiegen. Um zu überleben, muss sie dem undurchsichtigsten Typ an der Asher high vertrauen: Cole Holland weiß, wie man Zombies jagt. Aber er hat selbst Geheimnisse; und es scheint, dass die größten Gefahren dort lauern, wo Ali sie am wenigsten vermutet....

 

 

Das Buch ist der erste Teil einer vier teiligen Reihe und ist als Hardcover erhältlich.

Eine neue "Alice im Wunderland"-Ära beginnt. Ein Auftakt einer ganz anderen Art, mit der man nicht rechnet. Vor allem nicht bei einer Alice im Wunderland-Adaption. Sie hat wirklich von allem etwas und es war unglaublich aufregend in die Welt von Ali Bell einzutauchen und für einen Moment sie zu sein. 

Allein dieses Cover ist wunderschön und macht einen sehr neugierig. So neugierig das ich es ,ohne viel auf den Klappentext zu achten, gekauft habe. und ich habe es auf jeden Fall nicht bereut. Es hat mir so unglaublich viel Spaß gemacht und hab immer wieder gespannt darauf gewartet was wohl als Nächstes passiert.

 

Alice ist eine tolle Persönlichkeit. Ein wenig erinnert sie mich an die "echte" Alice. Sie ist am Anfang etwas verwirrt und ängstlich aber dann später hat sie ein sehr großes Kämpferherz und bewiest unglaublich viel Mut und Tapferkeit. Dennoch hat sie immer eine freche Antwort auf Lager, dass mich immer wieder zum Lachen gebracht hat. Sie ist einfach sie und verstellt sich nicht um irgendwo dazu zu gehören. Teilweise konnte ich mich selbst auch mit ihr identifizieren, und das spricht meiner Meinung nach, nach einer guten Autorin die versucht wirkliche und echte Charaktere zu schaffen. 

Cole ist allerdings so der typische Bad Boy, zumindest wird er so beschrieben. Aber später wie es so bei bösen Jungs ist, erkennt man das wahre Gesicht von ihm und er ist bzw. wird sehr sympatisch wenn auch manchmal doch etwas überheblich. 

Ich finde die Autorin hat tolle und doch viele unterschiedliche Charaktere geschaffen, die einem fast alle auch wirklich gefallen und ans Herz wachsen. Ja manche mehr und manche halt auch weniger - aber ist ja immer so. 

 

Was mir ebenfalls gefallen hat, es ging nicht nur um Zombies die ganze Zeit, es gab viele Zwischenmenschliche Beziehungen die das ganze Buch einfach aufgepeppt haben, dadurch wurde es nicht eintönig und man hatte was zum Lachen. Zu dem sind es nicht einfach nur Zombies sondern naja eine andere Art davon. Das fand ich wirklich toll, denn auf so eine Idee kommt niemand. Es war bzw. ist einfach wirklich sehr kreativ und hat mich beeindruckt, denn so ein Buch in der Form von fantasy und Romantik habe ich bis jetzt noch nie gelesen. Ich bin wirklich gespannt auf den Folgeband und die anderen. 

 

Diese Reihe ist wirklich eine die ich empfehlen kann, vor allem da sie einfach nie vorhersehbar ist und man das Ende so nicht erwartet hätte, es ist meiner Meinung nach kein stink normales Jugendbuch sondern eins mit Klasse. Genau wie eben das Originale Märchen. Es hat den gleichen Charme und Witz und manchmal auch Verdrehtheit. Es ist perfekt, für diejenigen, die etwas neues im Bereich Romantasy suchen. Die ein wenig Abwechslung suchen und etwas Anderes Suchen. Perfekt einfach für die, die das Originale Märchen auch mögen und bereit sind für neue Formen von dieser Geschichte. Für jeden der Märchen-Adaptionen genauso gerne liest wie ich. 

 

Damit sage ich - bis zum nächsten Eintrag... und achtet auf die Wolke in Form eines weißen Kaninchens ;)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0