Thoughtless

"Ich weiß, dass du mehr willst, sprich es einfach aus - und es gehört dir."
 
Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera mit Denny glücklich. So folgt sie ihm spontan, als er einen Job in Seattle ergattert. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, dürfen sie wohnen. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Und als Dennys Arbeit länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera ihrem neuen Mitbewohner näher. Doch was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu einem Spiel mit dem Feuer...
Okey zunächst erstmal, dieses Buch ist unglaublich. Ich konnte es wirklich nicht aus der Hand legen und hab es trotz seiner hohen Seitenanzahl (634) an einem Tag durchgelesen. Ich hab lange gewartet, dieses Buch zu lesen und es lag fast 1 Jahr auf meinem SuB und nun hab ich es doch getan und definitiv nicht bereut. 
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, zuerst mal fängt das Buch recht harmlos an. Denny und Kiera sind auf dem Weg nach Seattle und naja treffen halt Kellan. Ich muss ehrlich sagen, dass Denny für mich ein klein wenig zu perfekt ist. Er ist nett und toll und sieht gut aus und hat auch noch mega gute Noten und nen tollen Abschluss und bekommt dazu auch noch einen mega Job in Seattle. Ich finde es ist ein bisschen zu viel des Guten. Aber naja.... Kiera und Denny führen, halt diese "perfekte Beziehung" bis eben Kellan dazu kommt und irgendwie alles in Kieras Leben zu verändern scheint. Kellan ist der Typ von Mann mit dem es niemals einfach sein wird. Ich denke mit ihm erlebt man unglaublich viele Höhen und Tiefen. Er ist kein normaler Bad Boy und genau deswegen ist es nie eindeutig denn er hat zwei Arten. Aber genau das macht es für Kiera aufregend und interessant, da es nicht langweilig werden würde, wenn sie in so einer Beziehung wäre. 
Aber Kellan macht es Kiera auch nicht ganz so leicht...
Man ist nur so über die Seiten geflogen, der Schreibstil war wirklich sehr leicht und locker, so das man kein Gefühl von Langeweile bekam. Es ist zwar recht dick aber das hat nicht sonderlich gestört, denn wie schon gesagt ich hatte es an einem Tag durch.  Aber ob. Ich die weiteren Bände. Lese, das weiß ich noch nicht, denn ich finde der Reiz an der Geschichte und das was es spannend gemacht hat, war nun mal diese "heimlich Tuerei" und naja ich glaube deswegen wird etwas fehlen in den Folgebänden. Aber versteht mich nicht falsch ich mag die Geschichte von Kellan und Kiera sehr  und hab auch oft gehofft das sie zusammen kommen und alles - aber ich glaube da fehlt dennoch etwas im 2. und 3. Band. Aber wer weiß vielleicht werde ich ja noch bekehrt oder entscheide mich um.
Alles in allem, fand ich das Buch absolute Klasse. Das einzigste war, das ich so knapp 50-100 Seten gebraucht habe damit es spannend wird aber dann gings richtig los und ich konnte einfach nicht aufhören. Also meiner Meinung nach, eine absolute Leseempfehlung von mir und wer dieses Buch noch nicht hat der sollte es sich auf jeden Fall besorgen. Denn ich finde, auch wenn es eigentlich ums betrügen geht, dieses Buch ist einfach nur absolut toll und wird sogar eventuell in einiger Zeit rereaded. Vor allem, schmilzt man bei Kellan einfach nur dahin....
Aber lest es selber - bis zum nächsten Eintrag.....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0