Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Im Märchenwald ist die Hölle los.
Alle Happy Ends wurden gestohlen! Cinderella, Schneewittchen und Co. beschließen, ihre verschwundenen Prinzen zu retten, wozu sogleich eine "Verhöre-und-Töte" -Liste der Verdächtigen erstellt wird:
1. Wölfe töten
2. Hexen töten
3. Böse Stiefmütter töten (wobei das oft mit Punkt 2 einhergeht)
4. Böse Feen töten
Nur Red findet die Idee äußerst schwachsinnig. Doch dann taucht dieser  gutaussehnder Hipster auf, der mehr über die verschwundenen Prinzen zu wissen scheint. Schnell stellt sich heraus, dass Everton eigentlich ein Werwolf ist und auf der Liste der durch Prinsessinnen bedrohten Arten steht. Red bleiben plötzlich sieben Tage, um die Prinzen zu finden, bevor sie Ever ausliefern muss. Doch warum will gerade er eigentlich die Happy Ends zurückbringen? Benutzt er Red nur für seine eigenen Zwecke? Sicher jedoch: In Reds Leben nimmt ab sofort die Zahl der Hipsterwitze wahnwitzige Ausmaße an, sehr zum Leidwesen von Ever....
Lange hab ich gebraucht um diese Rezension zu schreiben, nicht weil es schlecht ist -ganz im Gegenteil, es ist richtig gut- aber mir haben einfach die Worte gefehlt. Es ist eine witzige und spannende Geschichte und dazu eine ganz neue Märcheninterpretation - was passiert nach den ganzen Happy Ends und den jeweiligen Geschichten der einzelnen Prinzessinnen. 
Ich hab mich wirklich sehr darauf gefreut es zu lesen und konnte es auch kaum erwarten, als ich dieses Buch unter dem Weihnachtsbaum fand und es von meinem Verlobten war. Hier an dieser Stelle, möchte ich mich noch kurz für dieses tolle Weihnachtsgeschenk und Fest bedanken. Falls du es je liest - aber ich bring dich bestimmt dazu :*
Nun zurück zur Geschichte und dem Buch. Allein das Cover fand ich schon wirklich super und ansprechend und vor allem der Titel hat mir zugesagt und ab da wusste ich, das Buch musst du lesen :D. Die Geschichte wird eigentlich hauptsächlich in der Ich-Perspektive geschrieben von Red aus. Ab und an kommt es dann aber zu einem Wechsel zu den anderen Prinzessinnen die ihre Liste abarbeiten aber sonst immer aus der Sicht von Red. Es liest sich sehr flüssig und leicht und hat auf jeder Seite oben eine kleine Verzierung was ich sehr ansprechend fand. Zu dem war ab und an eine kleine Zeichnung am Ende eines Kapitels, was das Buch noch märchenhafter machte.
Ich möchte eigentlich gar nicht so genau auf den Inhalt eingehen, nur das Red nicht nur im Märchenwald unterwegs ist sondern auch im Neverland und Wonderland und naja sogar die Prinzessinnen machen einen kurzen Abstecher ins Morgenland. Ich fand die ganzen Beschreibungen, wo was liegt und wie etwas aussah einfach wirklich fesselnd und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen, es war einfach nur wunderschön diese Welt. Etwas irritierend fand ich das Käpt'n Hook so unglaublich Jung und sexy dargestellt wurde -hat mich nicht wirklich gestört nein eigentlich im Gegenteil :D mittlerweile glaube ich, das ich eher für ihn bin...naja ihr wisst schon Krch.  Red ist einfach unglaublich mutig und willensstark und das eigentlich, obwohl sie gar keine Lust auf all das hatte und eigentlich lieber in ihrem Wald was anderes machen würde. Und dann trifft sie auf einmal Hook und Ever und muss Prinzen suchen... aber auf den Mund gefallen ist sie definitiv nicht das kann ich euch sagen. Das Buch hat wirklich unglaublich viel Spaß gemacht zu lesen, vor allem wie die ganzen Prinzessinnen dargestellt werden vom Charakter oder das Wonderland von außen eher einer Anstalt für Verrückte gleicht.... aber ich glaube ich erzähl euch nicht noch ,mehr sonst nehme ich euch das Märchenhafte und Neue an dem ganzen Buch und das wollen wir nicht.....
Ihr müsst es unbedingt lesen und dort hinein tauchen in diese absolut umwerfende und fabelhafte Märchenwelt mit all seinen Seiten. 
Ich freu mich jetzt schon wahnsinnig auf den zweiten Band und kann es kaum erwarten zu wissen wie es weiter geht. Absolut eins meiner Lieblingsbücher geworden und ein Jahres-Highlight von 2017 auch wenn es gleich am Anfang war.
Also dann, bis zum nächsten Eintrag....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0