Wie Monde so silbern

Ein etwas anderes Aschenputtel-Märchen.....

 

Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages niemand anderes als Prinz Kai an ihren Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht der Prinz ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während eines großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als ihren Schuh.......

 

Cinder ist ein bodenständiges und selbständiges Mädchen, dass versucht irgendwie aus den Fängen ihrer Stiefmutter zu entkommen, aber das ist einfacher gesagt als getan, denn im Prinzip kann Cinder nicht einfach so weg unter anderem liegt das daran, das sie naja anders ist und ein paar ihrer Körperteile auch nicht mehr aus Fleisch und Blut sind sondern aus Metal/Stahl und Technik. Aber das macht sie nicht weniger sympatisch, nein eigentlich macht sie das zu einer unglaublich sympatischen und auch wirklich bodenständigen Protagonistin - die auch mal nicht perfekt ist wie es einige sind aus den Büchern die man kennt. 

Und Prinz Kai, na gut Prinz Kai könnte man ein wenig mit dem guten alten Prinz Charming vergleichen aber das ist nicht schlimm, auch mal eine Abwechslung einen lieben, netten Kerl zu haben der aufmerksam ist und charmant und dennoch auch mal böse sein kann. 

 

Wenn man jetzt denkt, oh wie langweilig nur ein doofes Märchen... der irrt sich, denn diese neue Version hat Aktion und vor allem Sciencefiction. Ja das hat mir am besten gefallen, das es eine Mischung aus einem Fantasy Roman mit Romantik und einem Hauch Distopie mit Sciencefiction war. Es war im Prinzip von allem etwas und soo unglaublich gut gemischt, das ich es kaum erwarten konnte weiter zu lesen.

 

Ja ich gebe zu, am Anfang so ungefähr die ersten 5 Kapitel hab ich ein wenig gebraucht um rein zukommen, aber dann hab ich es in einem Rutsch durchgelesen und war begeistert. Es ist ein wunderschöner Auftakt der Luna-Chroniken. Es ist unheimlich gut geschrieben und macht definitiv Lust auf mehr, da vor allem im Laufe des Buches, da immer mal wieder nur kurz entweder die Geschichten der nächsten Protagonistinnen angedeutet werden oder selbst kurz vorkommen (aber mehr verrate ich dazu nicht). Aber man will auf jeden Fall weiter lesen, das kann ich euch sagen. Es ist eine Reihe die definitiv noch mehr verspricht, als das sie sie schon im 1.Band gegeben hat. Und mir persönlich gefällt dieses ganze mit den Menschen vom Mond sehr (die Autorin hat sich da auch etwas an Sailor Moon inspiriert, wer es liest oder gelesen hat und die Serie kennt wird deutlich parallelen finden / gefunden haben. Ich hab es zu mindest ;) auch was zum Beispiel ein gewisser Name betrifft)

 

Die Geschichte ist wirklich mal etwas anderes, und auch ein total neu erzähltes Märchen, auch wenn es leicht abweicht vom Originalen aber ich denke das macht keinem etwas aus. Ich freu mich auf jeden Fall schon unglaublich sehr, wenn ich mir den zweiten Band geholt habe um weiter zu lesen. 

 

Es ist eine wirkliche Empfehlung von mir, dieses Buch zu lesen und auch die Cover sind so unglaublich schön :3

 

bis zum nächsten Eintrag..... 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    tani seks (Montag, 04 September 2017 14:37)

    bramując

  • #2

    tu (Freitag, 08 September 2017 16:10)

    wszędobylskość

  • #3

    oferty sex telefonów (Donnerstag, 14 September 2017 17:38)

    piechtą

  • #4

    sekstelefon (Freitag, 13 Oktober 2017 17:14)

    niezaczesywanie