Royal -Desire

Eine Liebe die alle Grenzen überschreitet!

 

....damit starten ich diesen Blog im Neuen Jahr. Frohes neues Jahr euch allen! Ich hoffe ihr hattet alle einen angenehmen Übergang ins Jahr 2017 und habt euch nicht zu viele Vorsätze gemacht (wir wissen alle wie gut sie funktionieren ;))......

 

Inhalt:

Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihm zu vergessen -vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lasse sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und hat Clara die Kraft, zu ihm zu stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?

 

Tjaaaa, soviel mal zu Inhalt. "Royal -Desire" ist der zweite Band einer wunderschönen, aber auch erotischen Geschichte. Es gibt unglaublich viele Menschen die geteilter Meinung sind, was das Buch angeht. Aber ich glaube auf diese Sache bin ich bei der Rezension beim 1. Band schon sehr darauf eingegangen, deshalb lass ich das jetzt mal (aber falls ihr Interesse dafür habt, könnt ihr es gerne nachlesen ).

 

Ich persönlich finde, dass je mehr man von der Geschichte liest und mitbekommt, desto mehr fängt man an, diese Geschichte in sein Herz zu schließen. Und dann kann man auch über die etwas vulgärere Sprache von Alexander und manchmal auch die fehlende Romantik hinweg sehen, weil man einfach nach und nach erfährt, wie er wirklich ist und warum er so handelt wie er es eben tut. Ich glaube tief in seinem Inneren ist er ein sehr verletzlicher Kerl und hat nur auf so eine Frau wie Clara gewartet um sich öffnen zu können und seine verletzliche Seite zu zeigen, und naja davor kannte er sowas ja nicht einmal richtig oder wusste nicht was er wie tun sollte. Wüsste ich ehrlich gesagt auch nicht, wenn ich nur One-Night-Stands hätte. Aber diese ganze Verwandlung von ihm und was Clara ihm bedeutet, erlebt man alles im 2. Band und ich finde es eine wirklich schöne Geschichte, auch wenn die eine Person lieber weglaufen würde als sich ihren Problemen zustellen. Manchmal ist sowas schon etwas frustrierend mit zu erleben, gerade wenn es die Protagonistin ist oder nicht??  Nun gut aber mehr darf ich wirklich nicht weiter über die Handlung sprechen und wie es sich vielleicht entwickeln wird, deswegen nun ja reden wir über andere Sachen des Buches....

 

Ich muss wirklich sagen, dass dieses Buch einer der Bücher ist, die trotz hin und her und eigentlich getrennt und deswegen nicht viel Zweisamkeit nicht langweilig oder sogar langatmig wurde. Es hatte immer ein paar "Specials" oder Wendungen und kleine Überraschungen, die das ganze trotz allem immer aufregend hielt. und das hat mir wirklich gut gefallen, es hat die Geschichte Interessant bleiben lassen und ich hatte nicht das Bedürfnis das Buch aus der Hand zu legen . Manchmal sogar, bekam man ein paar Einblicke in die Gedanken und Gefühle von Alexander, was mir ausgesprochen gut gefallen hat, da er immer so ein verschlossenes Buch ist und naja ihr wisst was ich meine :).

 

Falls ihr euch unsicher seit, da ihr beim ersten Buch nicht so ganz wusstet wie ihr es finden sollt, dann empfehle ich euch wirklich -lest den 2. Band denn er wird euch überraschen. Es lohnt sich wirklich diese Reihe weiter zu lesen. Sie liest sich leicht und irgendwann verliebt man sich doch noch wohl oder übel in Alexander...

Also, es ist eure Entscheidung, aber ich würde es tun ;3

 

Bis zum nächsten Eintrag...

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0