Bound to you - Providence

"Ich kämpfe gegen Himmel und Hölle und alles, was dazwischen liegt, um mit dir zusammen zu bleiben."

 

Es scheint Schicksal zu sein:Im Moment größter Trauer lernt die Studentin Nina Jared kennen. Er sieht gut aus, ist charmant -und ein Mysterium. Denn obwohl er ihre Nähe sucht, enzieht er sich ihr immer wieder und wieder. Als Nina von einem unheimlichen Verfolger bedrängt wird, muss sie schließlich einsehen: Jared ist weder das einzige, noch das gefährlichste Geheimnis in ihrem Leben....

 

So ihr seht hier, die Inhaltsangabe von dem Roman Bound to you von Jamie McGuire. Ich habe dieses Buch vor einer Weile vom Piperverlag zugeschickt bekommen.

Das Buch hat 457 Seiten mit 19 Kapitel und einem Epilog. Das Buch kostet zudem neu in Deutschland 9,99€.

 

Ich muss wirklich sagen, das dieses Buch etwas war das man schon kennt, aber irgendwie auch nicht. Es ist irgendwie so ganz anders (versteht ihr was ich meine).

Fangen wir mal von vorne an: Es geht, wie im Inhalt schon gesagt, um Nina, und Nina lernt wie aus Zufall nach dem Tod ihres Vaters den jungen Mann Jared kennen. Sie denkt sich natürlich nichts dabei und doch wird es nach einer Zeit komisch und ihr kommen Zweifel ob sie Jared überhaupt trauen kann, denn er ist immer da , wo auch sie ist. Es passieren eine Menge komischer Dinge und und und.

 

Mal ganz im Ernst, wie unheimlich gut klingt denn bitte diese Handlung? Aber ich muss wirklich sagen, auch wenn die Handlung wirklich gut klingt, ich war am Anfang doch etwas skeptisch. Es hat schon so 1- 2 Kapitel gedauert, bis ich wirklich drinne war. Auch das es aus der Sicht von Nina geschrieben ist, hat am Anfang nicht geholfen. Ich fand es am Anfang wirklich naja.... Aber je mehr Kapitel ich gelesen habe, desto besser fand ich es -und so ab dem 6 Kapitel war ich komplett in der Geschichte und konnte auch nicht mehr aufhören zu lesen. Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass es ein Taschenbuch ist und so dünne Seiten hat, oder ob es einfach ein Weilchen braucht bis man sich an diese Geschichte einfach gewöhnt hat. Vielleicht lag es auch einfach an mir, wer weiß :D

 

Die Charaktere fand ich ebenfalls wirklich gut. Jared war dieser mysteriöse Typ der total unnahbar ist, der sich trotzdem ständig irgendwie an Nina ranmacht (klingt komisch ich weiß). Dennoch war er mir gleich sympatisch und ich konnte die Begegnungen zwischen ihm und Nina jedesmal kaum erwarten. Nina ist wirklich eine starke Protagonistin gewesen, die von niemandem abhängig sein will und sich im Laufe der Zeit dennoch eingestehen muss, dass sie Jared einfach braucht. 

Die ganzen Nebencharaktere waren meiner Meinung nach super getroffen, bis auf Ryan.... es tut mir wirklich leid, aber Ryan hat mich so dermaßen genervt. Ich fand ihn einfach nur doof und manchmal echt unnötig... Aber was sich später  rausstellt, was er auch noch für eine Rolle spielt  ist schon recht spannend. Ich will eigentlich gar nicht so viel über die ganzen Nebencharaktere erzählen, denn man muss sie selber kennen lernen, jeder für sich selber.

 

Alles in allem, ist es ein wirklich tolles und spannendes Buch, das man auf jeden Fall auch ein zweites Mal lesen will. und soweit ich weiß kommen auch noch 2 weitere Bände, die auf englisch schon erschienen sind (ich glaube es wird eine Trilogie werden, aber sich bin ich mir nicht aber weitere Bände erscheinen auf jeden Fall) also kann man sich auf eine Tolle Reihe freuen, die ich auf jeden Fall auch in meinem Regal stehen haben möchte. Ich kann es wirklich für jeden empfehlen, der eine einzigartige Romantasy im Collegestyle sucht. :)

 

Nochmals vielen Dank an den Piperverlag, für dieses Buch und

 

bis zum nächsten Eintrag :).....

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0